Heute bist du gefragt: Wie würdest du…?

Heute wünsche ich mir, dass du mich und auch dich zum Nachdenken anregst. Ich werde dir auch erklären, wie und weshalb.

Eigentlich ist es ja auf „Dein Fußabdruck“ so, dass ich jeden Freitag einen Artikel veröffentliche, in dem ich meine Gedanken zu einem bestimmten Thema erläutere und somit zum Mitdenken anrege. Heute möchte ich das ausnahmsweise mal etwas anders gestalten. Heute wünsche ich mir, dass DU dich, mich und andere inspirierst und zum Nachdenken anregst. Der Hintergrund ist folgender:

Ich habe mit der Arbeit an einem neuen Buch begonnen und bereits das „Gerüst“ erstellt, also eine Themenübersicht und ein Schema für den Aufbau. Während ich über dieses Konzept nachdachte, kam mir eine spannende Idee: Ich spreche am ehesten an, was einen Leser bewegt, wenn ich ihn vorher frage, was ihn bewegt. Das klingt logisch, oder? 🙂

Nun ist es aber so, dass ich nicht eine solch allgemeine Frage stelle, sondern eine spezielle. Ich bin mal wieder auf der Suche nach Wegen und Mitteln, den Alltag und das Leben zu erleichtern. Vor allem möchte ich Methoden entwickeln, die uns dabei helfen zu erkennen, was uns im Leben wirklich wichtig ist. Aus diesem Grund stelle ich dir folgende Frage:

Wenn du einen Tag lang aus deinem Alltag ausbrechen könntest, wie würdest du ihn leben?

Wichtig: Ich spreche nicht davon, plötzlich Milliardär zu sein und im Luxus zu schwelgen oder sonst etwas in dieser Richtung. Ich meine eine ganz realistische Veränderung einer Einstellung oder eines Lebensumstandes, die du selbst kurzfristig herbeiführen könntest. Hier sind zwei tolle und hilfreiche Anregungen, die ich von Freunden erhalten habe:

  • „Ich würde mir gerne einen Tag lang wegen nichts Sorgen machen müssen und einfach das tun, worauf ich Lust habe.“
  • „Ich würde gerne einen Tag lang komplett ohne Geld leben und schauen, wie oft ich an eine Grenze stoße.“

Mit deiner Anregung möchte ich gerne arbeiten. Ich möchte sie betrachten, analysieren, möglicherweise selbst ausprobieren, sie auf ihre Sinnhaftigkeit untersuchen und vor allem nach einer Lösung suchen, sie realistisch und anwenderfreundlich im gesellschaftlichen Alltag unterzubringen. Diese Woche lieferst du die Anregung und ich zermürbe mir den Kopf 🙂

Wenn dir meine bisherigen Bücher und Inhalte auf dem Blog gefallen haben, würde ich mich sehr freuen, wenn du dir den Moment für mich und die anderen nehmen würdest. Auf diese Weise kann ich die Anwenderfreundlichkeit meiner Inhalte aufrechterhalten und verbessern.

Um mir deine Antwort zukommen zu lassen, gibt es mehrere Wege:

  • Du kannst mir eine kurze Mail an michael@dein-fussabdruck.de schicken
  • Du kannst mir über das Kontaktformular schreiben
  • Du kannst einen Kommentar unter diesem Artikel hinterlassen

Übrigens hat das Ganze auch einen Vorteil für dich: Wenn du über diese Frage nachdenkst, erkennst du Dinge in deinem Alltag, die dich womöglich unzufrieden machen. Vielleicht kommst du ja auf diese Weise selbst zu einer simplen Lösung für ein kleines „Problem“.

Ich freue mich auf deine Anregungen und wünsche dir ein schönes Wochenende!

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

21 Kommentare, sei der nächste!

  1. Ich würde gerne einen Tag komplett ohne einen Termin und alleine zu Hause verbringen.
    Würde mich nach Lust und Laune entscheiden, was ich mache oder nicht mache und mit wem ich rede oder nicht.

  2. Hallo Michael, dass ist ein sehr interessantes Thema. Ich glaube, ich würde für einen Tag mal mit einem Menschen tauschen, der Tag für Tag um’s nackte Überleben kämpfen muss (z.B. in Afrika). Danach würde mir mein Leben bestimmt (Familie, Freunde, Arbeit) um so wertvoller und glücklicher erscheinen. Viele Dinge sind ja so selbstverständlich geworden. Man sieht das Elend dieser Menschen zwar im Fernsehen, aber es ist nicht wirklich da. Ich sollte wirklich viel dankbarer und zufriedener sein, für das was ich habe. Ich wünsche dir viel Erfolg mit deinem neuen Buch und ein schönes WE.

    1. Ja, einen Tag lang Überlebenskampf zu erleben, würde uns mit Sicherheit mehr Wertschätzung für unseren Alltag vermitteln. Dafür muss man noch nicht einmal bis nach Afrika gehen. Ich denke, dass es auch in Deutschland genügend Menschen auf der Straße gibt, die jeden Tag ums Überleben kämpfen. (Das ist zwar etwas ganz Anderes als in deinem Beispiel, aber auch sinngemäß)
      Vielen Dank für deinen Beitrag!

  3. Hallo Michael, ich würde den Tag nutzen, und mich mit einem aktuellen Thema beschäftigen, das ich gerne in meinen Alltag integrieren möchte, das mich entspannt und zufrieden macht. Außerdem endlich frei handeln ohne Termine, Telefone und Medienberichten
    Wünsche dir wundervolles gelingen mit deinem neuen Buch und freue mich schon drauf.
    Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Andrea

    1. Vielen Dank für deinen Beitrag! Sich Zeit zu nehmen, um etwas Neues für seinen Alltag auszuprobieren, ist auch eine sehr interessante Anregung. Genauso wie die Auszeit von den Medien.
      Auch ich bin gespannt auf das neue Buch und freue mich schon sehr 🙂
      Schönes Wochenende!

      Michael

  4. Ich möchte im Urlaub sein mit einen geliebten Menschen. Eine schöne warme Insel, ein Cabrio, ein Picknick Korb voll gepackt mit Köstlichkeiten. Und dann einfach los fahren. Wandern, baden und alles ohne weitere Menschen. Wir allein auf einer einsamen Insel. Ja das ist es…

    Und noch was genales dazu. Für alle die etwas Hoffnung brauchen. Ich hab diese Woche meine letzte Untersuchung gehabt. Ich habe meinen Kebs besiegt. Ich bin gesund. Unglaublich… Lasst euch bloß nichts einreden von Leuten die jemand kennen und bei denen sterben immer alle dran. Wie oft musste ich mir das von herzlosen Menschen anhören. Die wirklich vor mir standen und mir das ins Gesicht gesagt haben. Ich habs geschafft. Glaube versetzt Berge. Hab nie die Hoffnung aufgegen. Und das mit der Insel bekomm ich jetzt auch noch hin. An alle ein schönes Wochenende

    1. Wow, das sind wirklich fantastische Nachrichten! Deine Worte haben mir gerade augenblicklich den Tag erhellt. Ich freue mich von ganzem Herzen für dich und ziehe den Hut, den ich gar nicht anhabe 🙂 Das beweist einmal mehr, dass es sich immer lohnt zu kämpfen und Hoffnung zu haben. Nachdem du diese schwere Zeit überstehen konntest, wirst du auch jede andere Hürde und Herausforderung überwinden können. Wenn du die Insel willst, wirst du sie auch bekommen 🙂 Das steht außer Frage.
      Vielen lieben Dank für deinen Beitrag und auch für die Anregung zu einer Flucht aus dem Alltag.
      Noch einmal meine besten Glückwünsche zu deiner Genesung und natürlich ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Michael

  5. Hallo Michael,
    ich würde gerne mal einen Tag lang alles Schöne und Gute, das um mich herum ist, richtig bewußt wahrnehmen können und alles Schlechte sollte mal ausgeblendet sein.
    Wünsche dir einen wunderschönen Sonntag.

    1. Hallo Elke,
      vielen Dank für deine Anregung. Das Negative auszublenden, um all das Schöne bewusst wahrnehmen zu können, ist eine wirklich schöne Vorstellung. Ich suche nach Mitteln und Wegen, uns das zu erleichtern 🙂
      Auch dir einen wunderschönen Sonntag.

      Viele Grüße
      Michael

  6. Für mich wäre es super, meine ständigen Gedanken über alles abzustellen. Nicht über den nächsten Tag und die nächsten Probleme nachzudenken. Nur über das Schöne im Leben. Es gibt so viel schönes. Und den ganzen Tag in Liebe und Freude mit meinen Liebsten in Harmonie verbringen.
    Danke für deine schönen Worte jede Woche.

    1. Vielen Dank, Renate. Auf diese Weise leben zu können, ist wirklich sehr erstrebenswert. Ich werde mich intensiv damit beschäftigen, Möglichkeiten und Lösungen dafür zu finden.
      Hab einen schönen Sonntag.

      Viele Grüße
      Michael

  7. Hallo Michael,

    über Deine Bitte musste ich erstmal eine Weile nachdenken, wie so ein Tag bei mir aussehen würde. Aber ich nehme mir bereits immer wieder mal so einen Tag.

    Nachdem ich mich eine lange Zeit fremdbestimmt und zu allem möglichen verpflichtet gefühlt habe, nehme ich mir nun auch meine Freiräume und Zeit für mich und gemeinsam mit meiner Frau und meiner Familie. Dazu gehört auch, dass nicht die ganze Zeit die Gedanken um Dinge kreisen, die noch zu erledigen sind. Ablenkungen wie Mails, Anrufe, Nachrichten werden nicht wahrgenommen, Fernseher, Radio, Telefon und PC bleiben dann einfach mal aus bzw. werden ignoriert.

    Ich bemerke so viele schöne Dinge um mich herum. Bei dem schönen Wetter im Moment gibt es z.B. herrliche Sonnenauf- und -untergänge und draußen erwacht die Natur. Es ist möglich, die Wahrnehmungen auf solche oder andere positiven Dinge zu üben, so dass es möglich ist, die negativen Gedanken und Einflüsse auszublenden oder gar nicht erst entstehen zu lassen. Ich weiß, dass es schwierig ist, aus negativen Gedankenkreisen auszubrechen oder zu versuchen, tausend Dinge gleichzeitig zu erledigen und es gehört viel Arbeit und Training dazu, seine Gedanken auf die positiven Dinge zu lenken und alles konzentriert und bewusst zu machen. Dabei haben mir auch Deine Bücher geholfen bzw. bestätigt, dass ich den richtigen Weg eingeschlagen habe.

    Egal was man macht, so ein Tag soll erfüllt sein mit allem, was Spaß macht, was zufrieden macht und voll von schönen und positiven Gedanken. So einen Tag habe ich auch heute wieder.

    Ich wünsche Dir und allen Mitlesern und Mitleserinnen auch so einen schönen Tag.

    Viele Grüße
    Manfred

    1. Hallo Manfred,
      ich freue mich sehr über deine Nachricht, denn du sprichst mir aus der Seele. Ich nenne solche Tage „digitale Auszeit“ und richte einmal in zwei Wochen einen solchen ein. Selbst wenn mein Arbeitspensum das eigentlich nicht erlaubt, denn es gibt nunmal Dinge, die man sich nicht nehmen lassen sollte.
      Wie du sagst, befreit es den Geist und hilft dabei, das wirklich Schöne aufzunehmen. Du bist ein gutes Beispiel und Vorbild dafür, dass negative Denkmuster nicht ewig halten müssen und durch positive ersetzt werden können. Schön, dass meine Bücher dich auf diesem Weg unterstützen konnten.
      Der Begriff „Die Seele baumeln lassen“ bekommt an solchen Tagen eine völlig neue Bedeutung, denn im Grunde ist es genau das, was man tut.

      Genieß den Tag und lass es dir so richtig gut gehen. Auch ich werde nun das Beste aus diesem wunderbaren Wetter machen 🙂

      Viele Grüße
      Michael

  8. Hallo Michael, Hallo liebe Leser,

    ich wünsche mir einen Tag -gedanklich wie auf einer einsamen Insel- wo man keinem Druck unterliegt, keine Erwartungen oder Ansprüche erfüllen muss. Frei und ungezwungen den Tag leben/erleben. WIE EIN KIND….. Frei nach dem Motto „mich interessieren die Meinungen und Kommentare anderer Leute nicht“

    Liebe Grüße Andrea

    1. Hallo Andrea,

      vielen Dank für deine Anregung. Das Buch ist gerade in der Fertigstellung und angesichts deines Vorschlags könnte ich mir vorstellen, dass auch etwas für dich dabei sein wird 🙂

      Viele Grüße
      Michael

  9. Hallo Michael

    Einen ganzen Tag lang nur die Wahrheit sagen (und ohne zu fürchten, dass man eine auf die Fresse bekommt ?) und einen ganzen lang auch die nackte Wahrheit von anderen über dich erfahren. Dass wäre mein Wunschtag und gewiss spannend, in jeder Hinsicht ? Da würde sicher einiges ans Tageslicht kommen ???

    LG Valentin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.