So startest du optimal in das neue Jahr 2016

Frohes neues Jahr! Lass uns diesen neuen Abschnitt produktiv nutzen. Wie wir das machen? Das erfährst du heute im Artikel!

Frohes neues Jahr! Das Jahr 2016 hat gerade erst begonnen und einem glücklichen Zufall sei Dank fällt der 1.1.2016 auf einen Freitag. Lass uns diesen neuen Abschnitt als Chance nutzen und das Beste daraus machen. Die Frage ist  natürlich, wie wir das tun. Die meisten Menschen haben pünktlich zu jedem Jahresende gute Vorsätze für das kommende Jahr, welche etwa ein bis zwei Wochen lang streng verfolgt werden, um dann wieder völlig in Vergessenheit zu geraten. Das soll uns nicht passieren!

Damit du optimal in das Jahr 2016 startest und deine Motivation und Leistung konstant aufrechterhältst, stelle ich dir heute 4 wichtige Tipps und Wahrheiten vor, die dich unterstützen werden. Das Jahr ist noch jung und dir stehen alle Möglichkeiten offen.

 

4 Tipps und Wahrheiten, die dich im Jahr 2016 unterstützen werden

1) Wenn du gute Vorsätze für das Jahr 2016 hast, dann vergiss sie am besten wieder. Die meisten von uns planen die absoluten Klassiker für ihr kommendes Jahr: Mit dem Rauchen aufhören, abnehmen, mehr Geld verdienen, mehr Zeit mit Familie und Freunden verbringen, etc.
Das sind alles sehr noble und produktive Vorhaben, keine Frage. Aber all diese Vorsätze sind wertlos, wenn sie nur für einen bestimmten Zeitabschnitt gelten. Das ist wie bei einer Diät: Wer sich nur für eine kurze Zeit gesund ernährt und Sport macht, wird anschließend wieder zunehmen. Nur wer seine Gewohnheiten komplett umstellt, sich dauerhaft gesund ernährt und einen sportlicheren Lifestyle entwickelt, wird seine Figur dauerhaft halten und verbessern.

Wenn du etwas verändern willst, dann verändere es sofort. Sag dir nicht: „Ab 2016 werde ich endlich…“. So etwas funktioniert in den seltensten Fällen. Bringe die Veränderungen sofort ins Rollen und setze dir Zwischenziele, die sich gerne im neuen Jahr befinden können.
Anstatt dir vorzunehmen, im Jahr 2016 endlich abzunehmen, könntest du dir auch sagen: „Ich fange sofort damit an, mich gesünder zu ernähren und Sport zu machen und in der Mitte 2016 möchte ich bereits x Fortschritte gemacht haben.“
Setze dir große Ziele und plane realistische Zwischenziele ein. Eine solche Zielsetzung kann sich übrigens auch über mehrere Jahre erstrecken, also setz dich nicht mit guten Vorsätzen für ein Jahr unter Druck. Auf diese Weise kannst du dich vor der Enttäuschung bewahren, die am Jahresende eintritt, wenn du merkst, dass du mal wieder dieselben Vorsätze für das kommende Jahr hast.

2) Nimm dir einen Moment Zeit, um über deine Vorsätze und Ziele nachzudenken. Warum hast du ausgerechnet diese gewählt? Bringen sie dich weiter? Tust du dir damit einen Gefallen? Verbringst du deine Zeit sinnvoll, wenn du dich diesen Vorsätzen widmest?
Unsere guten Vorsätze für die Zukunft dienen manchmal nur der Tatsache, anderen besser zu gefallen. Es gibt viele Menschen, die abnehmen wollen, damit sie anderen besser gefallen oder sie beeindrucken können. Manche wollen härter arbeiten und mehr Geld verdienen, um von anderen beneidet zu werden oder es „jemandem zu zeigen“. Wieder andere lassen sich ihre guten Vorsätze quasi direkt ins Ohr flüstern, ohne sich selbst große Gedanken darüber gemacht zu haben.

Hinterfrage deine guten Vorsätze und prüfe, ob sie wirklich dich als Person unterstützen und weiterbringen. Ich kann dir aus meiner eigenen Erfahrung sagen, dass es ein bitterer Rückschlag ist, wenn man realisiert, dass man es nur zu „Erfolg“ gebracht hat, um jemandem zu gefallen oder jemandem etwas zu beweisen. Wahren Erfolg hat man nur dann, wenn man die Ziele erreicht, die man selbst aus seiner persönlichen Überzeugung heraus definiert hat. Nur dieser Erfolg vermag es, uns zu erfüllen, zufriedenzustellen und für weitere Erfolge zu motivieren. Wenn du frühzeitig erkennst, dass deine Ziele nur dem Wohlwollen anderer dienen, aber nicht dir, dann spar dir die Zeit und Mühe. Nutze deine Energie, um das zu tun, was dich glücklich macht, dann wirst du ein großartiges Jahr haben!

3) Besinne dich auf die wirklich wichtigen Dinge des Lebens. Der Alltag kann so ernst und stressig sein und es gibt so viele Aufgaben zu erledigen, dass wir oft das vernachlässigen, was nicht vernachlässigt werden sollte. Ab dem Jahr 2016 soll das jedoch anders werden! Da das Jahr heute schon beginnt und nicht erst in der Zukunft, können wir gemeinsam einen guten Vorsatz formulieren, der von nun an (auch über 2016 hinaus) gilt: Ich möchte mich jeden einzelnen Tag mit den wirklich wichtigen und schönen Dingen des Lebens beschäftigen.

  • Achte auf deine Gesundheit, denn wenn du nicht gesund bist, kann dir alles Geld der Welt nicht mehr weiterhelfen. Ernähre dich gesund, trinke ausreichend Wasser und bewege dich viel, denn so bleibst du fit und vital.
  • Verbringe viel Zeit mit deinen liebsten Mitmenschen, denn sie sind es, die Farbe in dein Leben bringen. Lerne Menschen kennen, führe viele Gespräche, tausche dich aus, lerne von anderen und bring ihnen etwas bei.
  • Entwickle dich persönlich weiter und arbeite jeden Tag an deinem persönlichen Erfolg. Lies viel, denke über neue Informationen nach und beziehe sie auf dein eigenes Leben. Stelle dir immer die Frage, wie du von etwas Neuem profitieren kannst und finde auch eine Antwort darauf!
  • Hab viel Spaß am Leben und genieße jeden Moment. Alles, was geschieht, hat einen Sinn und es steht dir frei, den guten Sinn hinter allen Dingen des Lebens zu erkennen.

Wenn du jeden Tag bewusst darauf achtest, dich mit diesen wichtigen Dingen zu beschäftigen, wirst du ein großartiges Jahr haben und dir am nächsten Jahresende keine Gedanken mehr über gute Vorsätze machen.

4) Nutze den Jahreswechsel als Chance! Im Grunde genommen ist der 1. Januar ein Tag wie jeder andere auch. Der einzige Unterschied ist, dass ein neues Jahr anbricht und somit ein neuer Kalender an die Wand gehängt oder auf den Schreibtisch gelegt wird. Aber wenn dieser Tag doch so normal ist, warum wird er dann von allen so sehnsüchtig erwartet und zelebriert? Weil er ein Symbol ist!
Ein neues Jahr markiert einen neuen Lebensabschnitt und viele Menschen verbinden diese Tatsache mit der Hoffnung, dass sich nun etwas im Leben verändern kann. Es fühlt sich an, als würde der Zeitzähler zurückgesetzt werden, damit wir noch einmal aufs Neue ein Jahr Zeit bekommen, um möglichst viel Positives zu schaffen.
Siehe diese Symbolik als Chance und nutze sie. Lass das Negative aus vergangenen Zeiten hinter dir. Ein neuer Abschnitt hat begonnen. Was einmal war, hat heute keine Bedeutung mehr.
Wenn du im Vorjahr persönliche Erfolge erzielen konntest, dann nutze sie als Sprungbrett und setze sie fort. Entwickle dich weiter, aber blicke nicht zurück. Dort hinten gibt es einiges, an dem uns etwas liegt, aber nichts, das wir heute noch beeinflussen können. Richte deinen Blick nach vorne und nutze deine Chance. Das Jahr hat gerade begonnen und du kannst jetzt schon entscheiden, wie es sich für dich entwickeln wird.

 

Ich hoffe, dass diese Anregungen dich motivieren und unterstützen. Das Jahr hat gerade erst begonnen und ich freue mich auf all das, was noch kommen wird. Das Leben ist schön und wir wissen nicht, wie viel Zeit uns gegeben ist. Lass uns einfach das Beste aus dem Leben machen und die Zeit genießen. Ich wünsche dir, dass du all deine Ziele erreichst, auch über das Jahr 2016 hinaus.

Hab einen guten Start in das neue Jahr und ein wunderbares Wochenende!

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

6 Kommentare, sei der nächste!

  1. Vielen Dank für Deine Inspiration zum Neuen Jahr.

    Spontan sage ich dazu: Das einzige was ich mir vornehme, umgehend aufschreibe und überall platziere:: “ Ich mache jeden Tag zum 1. Januar“ (na ja, an manchen muss ich zwar arbeiten, aber die stehen, dann unter dem gleichen Motto 🙂 .

    Vor uns liegt das, was wir aus unseren Gedanken in die Tat umsetzen

    Gabi

    1. Hallo Gabi,

      das ist ein wirklich sehr schöner und vor allem amüsanter Vorsatz für das neue Jahr! Den werde ich mir merken 🙂
      Dass wir unsere Gedanken in die Tat umsetzen müssen, ist ein sehr wichtiges Stichwort. Alle guten Vorsätze, alle positiven Pläne und all unsere Wünsche müssen den Weg aus unseren Gedanken herausfinden und ihren Platz in unserem Alltag einnehmen. Dafür brauchen sie unsere aktive Mithilfe.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Michael

  2. Recht herzlichen Dank.
    Das ist perfekt beschrieben und beim lesen war mein Gedanke…. Ich bin auf dem richtigen Weg…. Einen fantastischen Jahresbeginn und ein wunderschönes Wochenende auch für Dich

    1. Hallo Elke,

      ich freue mich, dass der Artikel dich in deinem Denken unterstützt. Wenn du das Gefühl hast, auf dem richtigen Weg zu sein, dann befindest du dich auch tatsächlich genau dort!
      Ich wünsche dir alles Gute für das kommende Jahr und natürlich ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Michael

  3. Hallo Michael,

    mein einziger guter Vorsatz für 2016 ist – wie auch in den vergangenen Jahren – keine guten Vorsätze zu fassen. Vielmehr werde ich die Dinge weiter entwickeln, die im vergangenen Jahr einen positiven Anfang und Verlauf genommen haben. Also werde ich lieber Ziele weiter verfolgen als gute Vorsätze zu fassen.

    Einen guten Start in ein neues Jahr, abgesehen von der Zufälligkeit des Kalenders ist ja jeder Tag der erste Tag in einem neuen Jahr 😉

    Viele Grüße
    Manfred

    1. Hallo Manfred,

      auch ich halte diesen Vorsatz für den besten, wie schon im Artikel erwähnt. Erfolg und stetige Weiterentwicklung sind keine Phasen, sondern eine Lebenseinstellung. Eine solche lässt sich nicht auf bestimmte Zeitpunkte beschränken.
      Wie ich weiß, hast du ja in diesem Jahr etwas Großes vor und dabei wünsche ich dir viel Erfolg!

      Auch dir einen guten Start in das neue Jahr und ein schönes Wochenende!

      Viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.