Damit du nur Gutes im Sinn hast…

…bekommst du heute, wie gewünscht, noch einmal eine ganze Menge positiver Gedanken mit auf den Weg ins Wochenende.

Vor ziemlich genau einem halben Jahr habe ich als Blogbeitrag eine Liste mit positiven Glaubenssätzen veröffentlicht und seitdem habe ich immer mal wieder eine Anfrage erhalten, ob es noch weitere gäbe. Selbstverständlich gibt es noch sehr, sehr viele andere und ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es mehr Spaß macht, eine Liste mit Glaubenssätzen vorgelegt zu bekommen, als selbst über sie nachzudenken.
Aus diesem Grund möchte ich dir 25 produktive und ermutigende Glaubenssätze mit auf den Weg ins Wochenende geben. Sie sollen dich motivieren, inspirieren und unterstützen.

Du selbst bist der Schöpfer deiner eigenen Realität. Alles, woran du fest und wahrhaftig glaubst, ist deine Wahrheit. Diese Tatsache kann uns das Leben schwer machen oder uns große Chancen zu mehr Lebensqualität bieten. Ich persönlich bin der Meinung, dass man das Beste aus dieser Tatsache machen sollte.
Einen Glaubenssatz auszusprechen oder zu denken, kann bereits große Veränderungen in dir auslösen. Wenn du dich anschließend noch diesem Gedanken entsprechend verhältst, festigt der Glaubenssatz sich in deinem Leben und wird wahr. Man kann behaupten, dies sei eine esoterische Ansicht oder man kann denselben Sachverhalt auch in wissenschaftlicher oder psychologischer Fachsprache verpacken. Das Ergebnis bleibt das gleiche: Es ist wahr.

Die 25 Glaubenssätze sind natürlich selbsterklärend. Ich wünsche dir viel Freude mit ihnen und dass sie deine Gedanken aufhellen!

25 Glaubenssätze, damit du nur Gutes im Sinn hast

– Ich habe nur diese eine Persönlichkeit und das wird sich nie ändern. Deshalb freunde ich mich für immer mit ihr an.

– Ich brauche kein Geld, um eine wertvolle Spende zu machen. Ich kann anderen Menschen ein Lächeln, Mut und Hoffnung schenken.

– Ängste sind nichts als falsche Glaubenssätze. Sobald ich verstehe, dass die Angst mich anlügt, glaube ich ihr nicht mehr.

– Der wichtigste Moment meiner Existenz ist immer jetzt.

– Andere zu beneiden, macht mich nicht reicher. Wenn ich will, dass sich verändert, muss ich selbst handeln.

– Auf andere wütend zu sein, zerfrisst nur mich selbst. Wut ist als würde man Gift trinken und auf den Tod des anderen warten.

– Alles im Leben hat seine Vor- und Nachteile. Alles.

– Mein Selbstbild entscheidet über mein Leben. Es kann mich über andere erhaben oder zum Schlusslicht der Gesellschaft machen.

– Der Samen eines Baumes durchbricht sogar festen Stein, damit er sich zum Baum entwickeln kann. Der Lebenswille in mir ist stärker als jedes Hindernis.

– Das, was ich als „Glück“ empfinde, sind die Resultate meines positiven Denkens.

– Nur wenn ich dankbar für das Gute in meinem Leben bin, werde ich niemals die Wertschätzung verlieren.

– Einen Fehler zu machen, ist in Ordnung. Ihn zu wiederholen, ist es jedoch nicht.

– Wenn ich anderen Menschen helfen möchte, muss ich bei mir selbst anfangen und der werden, der Hilfe leisten kann.

– Gute Zeiten gehen vorüber. Schlechte aber auch.

– Es ist nicht schlimm, Angst zu haben, solange ich mich nicht von ihr bremsen oder einschränken lasse.

– Das Unterbewusstsein ist unpersönlich. Es nimmt die Gedanken, die mich am meisten beschäftigen und verwirklicht sie in meinem Leben. Deshalb denke ich verantwortungsbewusst.

– Mich zu rächen, macht die Schäden aus der Vergangenheit nicht ungeschehen.

– Streiterei ist Zeitverschwendung. Ich nutze meine Zeit lieber, um sie mit meinen Mitmenschen zu genießen.

– Ich kann mir viele gute Gedanken machen. Verändern wird sich aber erst etwas, wenn ich meinem Denken entsprechend handle.

– In der Zeit, die ich beim Versuch etwas perfekt zu machen, verschwende, könnte ich zig andere Sachen sehr gut machen.

– Entscheidungen zu bereuen, bringt mir nichts. Ich konzentriere mich lieber, damit die nächsten besser werden.

– An sich ist ein Problem nichts Schlechtes. Es gibt mir die Chance, stärker zu werden, zu wachsen und mich zu verbessern.

– Ich kann Menschen nur vor den Kopf schauen und nicht hinein. Deshalb hüte ich mich vor dem Gedanken, ihn besser zu kennen als er sich selbst.

– Ich beginne nicht jeden Streit in meinem Leben, aber ich kann mich dazu entscheiden, jeden zu beenden.

– Wer große Erwartungen hat, kann schwer enttäuscht werden.

 

Selbstverständlich sind diese Glaubenssätze keine bahnbrechenden Neuigkeiten für dich und das sollen sie auch gar nicht sein. Sie sind inspirierende Erinnerngen daran, wie du dir das Leben leichter und angenehmer machen kannst. Such dir jene heraus, die dir besonders gut gefallen und versuche, sie an diesem Wochenende zu beherzigen. Mit guten Gedanken im Sinn lässt sich das Wochenende gleich viel besser genießen 🙂

„Wochenende“ ist ein gutes Stichwort und dorthin verabschiede ich mich nun. Ich hoffe, dass dir der heutige Artikel gefällt und wünsche dir eine wunderbare Zeit. Nächste Woche gibt es übrigens auch die definitive Ankündigung des neuen Buches!

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

 

Titelfoto: gratisography.com

4 Kommentare, sei der nächste!

  1. Lieber Michael,

    wenn man mit diesen tollen Glaubenssätzen in das Wochenende geht, ist das ein erhabenes Gefühl.
    Jeder einzelne Satz birgt unermessliche Möglichkeiten für die Entwicklung eines Menschens und gibt Mut und Kraft für den Lebensweg und das nicht nur zum Wochenende!

    Übrigens, dein Blog ist super! Ich lese so gern deine Artikel, die mich immer wieder inspirieren, das Leben positiv zu sehen und zu gestalten. Vielen Dank dafür!

    Liebe Grüße Brittta

    1. Hallo Britta,

      vielen Dank für deine lieben Worte, die auch mir das Wochenende verschönern.
      Unsere Glaubenssätze beinhalten viel Macht und Potenzial. Was wir daraus machen, bleibt uns letztendlich selbst überlassen und ich freue mich darüber, dass du viel Positives daraus ziehst!

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende und eine gute Zeit.

      Viele Grüße
      Michael

  2. Hallo Michael,
    Ich kann mich Britta nur anschließen.Die Glaubenssätze sind toll. Sie sind wie ein Werkzeug mit dem man sein Leben reparieren und neue gestalten kann. Einfach ausprobieren.Und was am aller schönsten ist : Kostet nix!!!!!!! Was will man mehr……?
    Vielen Dank dafür !
    Liebe Grüsse Elke

    1. Hallo Elke,

      das hast du sehr passend formuliert. Glaubenssätze sind wie Werkzeuge, mit denen wir unser Leben nicht nur reparieren, sondern auch frei gestalten können.
      Immer wieder gerne und auch von mir vielen Dank für deine unterstützenden Worte!
      Ich wünsche dir eine schöne Woche.

      Viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.