Wie man wirklich jedes Ziel am besten erreicht

Es gibt da diese Eigenschaft, die erfolgreiche Menschen von erfolglosen unterscheidet…

Hand aufs Herz: Ich würde dir nichts Neues erzählen, wenn ich über das Prinzip des Ziele-Erreichens schreiben würde. In meinem Buch „Die Erfolgsgarantie“ gehe ich bereits sehr detailliert auf das Thema Erfolg und natürlich auf das Erreichen von Zielen ein. Solltest du es noch nicht gelesen haben, empfehle ich dir besten Gewissens, das nachzuholen! (Gibt es hier)

Trotz aller erdenklichen theoretischen Grundlagen fällt es vielen Menschen dennoch schwer, ihre Ziele zu erreichen. Du kennst das mit Sicherheit auch. Du hast zwar die Motivation, die du benötigst, aber irgendwie kommst du nicht vorwärts. Du hast das Gefühl, dir extrem viel Mühe zu geben, aber keine echten Fortschritte zu machen. Das kann einen mitunter an den Rand der Verzweiflung treiben. Schließlich hat man so gute Absichten und am Ende kommt dann doch nichts dabei heraus.

Wenn du dieses Gefühl kennst oder sogar aktuell darunter leidest, dann sollen dir meine Zeilen helfen. Im Folgenden wirst du simplen Gedanken begegnen, doch wenn du schon den ein oder anderen Beitrag von mir gelesen hast, dann weißt du ja bereits, dass es die einfachen Dinge sind, die Großes im Leben bewirken.

Erfolg ist kein Moment

Zuerst einmal sollten wir festhalten, dass Erfolg kein Moment ist. Er ist kein einmaliges Erlebnis und somit auch nicht das bloße Erreichen deiner Ziele. Wenn das so wäre, wäre das ganze Prinzip des Erfolgs ziemlich eintönig und demotivierend. Man würde sich ewig, vielleicht sogar jahrelang Mühe geben, um einen kurzen Moment des Triumphs auskosten zu dürfen. Vergiss diese Einstellung. In Wahrheit ist jeder einzelne Schritt in die richtige Richtung bereits ein Erfolg. Hier ist ein konkretes Beispiel dafür:

Wenn es dein Ziel ist, im Fitnessstudio 100 kg zu heben, dann wirst du nicht erst dann erfolgreich sein, wenn du dieses große Gewicht hebst. Du hast bereits in dem Moment Erfolg, in dem du 5 kg aufhebst und damit trainierst. Du kannst noch so lange warten, noch so viele Bücher lesen und noch so viele Seminare besuchen. Solange du nicht mit dem kleinen Gewicht anfängst, wirst du das große niemals stemmen können. Man kann den Weg zu seinen Zielen nicht überspringen. Und genau deshalb beginnt der Erfolg ganz am Anfang. Jeder Hub mit kleinem Gewicht ist ein Fortschritt. Jede noch so kleine Gewichtssteigerung ist ein Erfolg. So erarbeitest du dir Schritt für Schritt deinen Weg zum Gesamtziel. So, wie es sich gehört.

Sobald du diese Wahrheit anerkennst, wirst du viel mehr Erfolgserlebnisse in deinem Alltag genießen. Du erkennst, dass es nicht nur darum geht, das große Ganze zu verwirklichen. Es geht darum, sich auf die Reise zu machen. Dadurch, und nur dadurch, verändert man seinen Lebensstil. So etabliert man neue Gewohnheiten und lässt alte hinter sich. So entwickelt man eine nachhaltige Motivation.

Das Prinzip findet sich in allen möglichen Erfolgszielen wieder. Du möchtest ein Instrument erlernen? Der/Die Beste in einer bestimmten Sportart werden? Ein erfolgreiches Business aufbauen? Gewicht abnehmen? Die Persönlichkeitsentwicklung ernst nehmen und zu dir selbst finden? Gut. Was immer es ist: Mache den ersten Schritt und du erfährst den ersten Erfolg, den du zelebrieren kannst.

Auf diese Weise bleibst du immer motiviert. Du machst jeden Tag aufs Neue Fortschritte und hast das Gefühl, endlich weiterzukommen. Glaubst du stattdessen, dass nur irgendwo in der ungewissen Ferne ein einzelnes Erfolgserlebnis auf dich wartet, dann solltest du dich auf eine lange und trostlose Durststrecke gefasst machen. Es ist dein Blickwinkel, der darüber entscheidet, wie motiviert du bist oder nicht. Es sind deine Gedanken. Übernimm Verantwortung für sie und rücke deine Zielvorstellungen ins rechte Licht!

Sei wie eine Schildkröte

Was ist die Grundvoraussetzung dafür, jeden Tag aufs Neue einen kleinen Erfolg zu zelebrieren? Beständigkeit. Ausdauer. Die tatsächliche Ausführung der noch so kleinen Schritte! So viele Menschen sind hochmotiviert und sprinten los, um endlich vorwärts zu kommen. Nach kurzer Zeit geht ihnen dann die Puste aus und wenn wir ehrlich sind, macht jeder von uns hin und wieder diesen Fehler. Darüber hinaus denken wir, dass kleine und langsame Schritte überhaupt nichts bringen. Wir planen, lieber ein paar Tage lang Pause zu machen, um dann (überlicherweise am Montag) voll durchzustarten.

Ich war in meiner Vergangenheit übrigens ein ausgewiesener Meister dieser Methode. Statt jeden Tag 1.000 Wörter an einem Buch zu schreiben, nahm ich mir vor, einmal pro Woche 7.000 Wörter zu schreiben. Am Ende der Woche war ich dann froh, wenn ich überhaupt 1.000 Wörter geschafft hatte.

Es ist wichtig, immer in Bewegung zu bleiben. Ein Zug, der einmal rollt, kann nicht aufgehalten werden. Einen Zug immer wieder zu bremsen und dann aufs Neue in Fahrt zu bringen, ist ein Kraftakt, auf den man schon bald keine Lust mehr hat. Also sei beständig.

Lerne jeden Tag nur 30 Minuten. Arbeite nur eine Stunde an deinem Projekt. Mache ein kleines Workout oder hebe ein leichtes Gewicht. Wenn dir das zu wenig ist, kannst du immer noch mehr machen. Die Hauptsache ist jedoch, DASS du kleine Schritte machst. Lass an keinem Tag Stillstand zu. Stillstand macht Fortschritt unmöglich.

Eine Schildkröte lächelt müde, wenn alle anderen am Start eines Rennens lossprinten. Sie beginnt langsam, aber du kannst dich darauf verlassen, dass sie am Ziel ankommen wird. Ernsthaft: Schildkröten sind tatsächlich dafür berühmt, unglaublich große Distanzen zurückzulegen. Deshalb haben sie eine so starke metaphorische Bedeutung in der Persönlichkeitsentwicklung.

Deine Sichtweise entscheidet

Am Ende entscheiden also deine Sichtweise und deine Herangehensweise, ob du erfolgreich sein wirst oder nicht. Nimm dir zu Herzen, was du in diesem Beitrag gelesen hast. Es geht nicht darum, von heute auf morgen eine wirklich große Sache zu schaffen. Am Ende geht es immer nur darum, den richtigen Weg einzuschlagen und ihm Schritt für Schritt zu folgen. Alleine das wird dein Leben ungemein bereichern.

Ich wünsche dir viel Erfolg beim Ausprobieren dieser simplen Strategie.

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

 

Titelbild: Unsplash.com, © Aaron Andrew Ang

11 Kommentare, sei der nächste!

  1. Sehr interessante und inhaltlich völlig richtige Auslegungen. Wenn man es verstanden hat muss erkannt sein das wenn du den Anfang machst Schritt für Schritt auf dein Ziel gehst doch jeder Schritt schlicht ein Erfolg ist. Oder wie es einst Che sinngem. sagte: solange sich das Rad der Revolution dreht bewegt sich die Revolution voran. Hier ging es um das Ziel Revolution. Man kann natürlich auch ein x beliebiges Ziel einsetzen. Wichtig ist und bleibt den Anfang gemacht zu haben (Erfolgserlebnis 1) den ersten Schritt gemacht zu haben (Erfolgserlebnis 2) weitere Schritte zu tun Erfolgserlebnisse 3 4 5 usw) dann sein Ziel zu erreichen (Erfolgsergebnis x) UND dann weiitere Ziele anzupeilen los zu gehen . Erfolg am laufenden Band.

    1. Hallo Brigitte,

      das ist ganz häufig so in der Persönlichkeitsentwicklung! Im Grunde wissen wir, was gut für uns ist und was funktioniert. Es geht einfach ständig im Alltag unter…

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Viele Grüße
      Michael

  2. Lieber Michael!

    Dein Artikel gefällt mir wieder mal sehr gut! Du hast einen wunderbaren Schreibstil und vermittelst jede Woche
    auf´s Neue ein gutes Gefühl.

    Es ist schön, Dich „gefunden“ zu haben.
    Katrin

    1. Hallo Katrin,

      vielen Dank für deine lieben Worte! Wie heißt es so schön: Man tut, was man kann 😉 Ich freue mich über deine Wertschätzung und bin ebenfalls sehr froh, dass du mich gefunden hast.

      Hab ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Michael

  3. Hallo Michael,

    du bist inzwischen mein Lieblingsautor geworden. Toll was du schreibst und für deine Leser alles machst auch dein Coaching ist spitze!
    Kann auch nur schreiben; schön das ich dich gefunden habe. Du hast eine in meinen Augen sehr gute Sichtweise.
    Bin schon gespannt was du dieses Jahr alles herausbringst und was für Hilfsmittel du alles entwickelst. Kannst du schon was verraten?

    Dir ein schönes Wochenende

    Beste Grüße Michael

    1. Hallo Michael,

      herzlichen Dank für das große Lob! Das Coaching mit dir hat mir ebenfalls viel Spaß gemacht (schick mir doch gerne ein Update via E-Mail).

      Ich bin auch schon sehr gespannt, wie sich das Jahr entwickeln wird und kann so viel verraten: Es stehen mehrere spannende Sachen kurz bevor! Nicht nur Bücher 🙂

      Dir ebenfalls ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Michael

  4. Hallo Michael

    Mit dieser Methode kommt man sicher ans Ziel.
    Keine Frage simpel wie immer. Das gute dabei ist man überfordert sich nicht. Der Erfolg ist ein sicher.
    Was ich persönlich jetzt festgestellt habe, ist, wenn man selber darauf kommt und nicht vorgesagt oder in
    diesem Fall geschrieben bekommt; ist es nachhaltiger.
    Beispiel Ich wollte mein inneren Schweinhund bekämpfen und habe angefangen nach 10 Jahre 20 Minuten zu
    laufen . Die ersten versuche und ich war kaputt. Das kann doch nicht sein dachte ich.
    Bis mir ein gleichaltrige Läuferin einmal in gegen kam und ihr laufstill war hochinteressant. Es sah so aus als wenn
    sie nicht von der Stelle kam , ganz kleine Schritte machte und ich dachte so kommt man auch ans Ziel.
    Da war sie auch in weiter Ferne.
    Merke :Achtsamkeit und Aufmerksamkeit hilft bewusster das Leben zu meistern.

    1. Hallo Jörn,

      ich stimme dir darin zu, dass eine Motivation immer stärker ist, wenn wir sie selbst entwickeln. Die Joggerin hat mit Sicherheit eine starke Motivation ausgelöst und ich wünsche dir, dass du auch noch weitere Fortschritte machen wirst!

      Viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.