5 Glaubenssätze, die dich 2022 weiterbringen werden

Nimm sie dir zu Herzen und sie werden dein Leben bereichern!

Machen wir uns nichts vor, 2021 war ein wirklich verdammt hartes Jahr für uns alle. Da liegt doch die Hoffnung nahe, es möge 2022 besser werden.

Nun ist es so, dass der Jahreswechsel für mich keine große symbolische Bedeutung hat. Warum sollte sich das Leben ändern, weil der Kalender auf ein neues Jahr umschaltet?

ABER – und hier kommt mein großes Aber – es ist auch ein schöner Gedanke, die Gelegenheit zu nutzen, einen Schnitt zu machen und sich neu zu organisieren. Sowohl mental als auch im persönlichen Umfeld. Also lasst uns den heutigen Silvesterabend nutzen, um ein wenig zu reflektieren und zu überlegen, was im kommenden Jahr besonders wichtig sein könnte.

Jeder hat andere Prioritäten und vor allem eine ganz individuelle Lebenssituation. Dennoch möchte ich es mir nicht nehmen lassen, dir ein paar hilfreiche Glaubenssätze mit auf den Weg zu geben, die in jeder Lebenslage ganz nützlich sein könnten. Sie gehören zu den Gedanken, die mir persönlich gerade sehr am Herzen liegen und mir dabei helfen, auf Erfolgskurs zu bleiben.

Hilfreiche Glaubenssätze für 2022

1. Ich kenne meinen Einflussbereich

Lass uns weniger über das ärgern, was wir ohnehin nicht ändern können und unsere Aufmerksamkeit lieber in das investieren, worauf wir Einfluss nehmen können. Wie wir unsere Zeit, Aufmerksamkeit und Lebensenergie investieren, entscheidet maßgeblich über die Qualität unseres Lebens. Also sollten wir uns weniger von dem auffressen lassen, was wir eh nicht ändern können und herausfinden, was wir stattdessen verändern können. Dabei wird sich dir eine völlig neue Welt voller Möglichkeiten eröffnen!

 

2. Auch die längste Reise beginnt mit dem ersten Schritt

Was immer du vorhast, wohin auch immer du gehen möchtest und was auch immer du aus deinem Leben machen willst: Die Reise beginnt am Anfang. Sie beginnt mit dem allerersten Schritt. Also lass uns bitte keine Zeit damit vergeuden, nach Abkürzungen zu suchen. Wenn wir eine Treppe bauen, setzen wir die erste Stufe nicht mitten in der Luft an. Und wenn wir unser Leben zum Positiven verändern, steigen wir nicht in der Mitte des Prozesses ein. Nach jedem Neustart stehen wir am Anfang und das ist gut so. Es bedeutet, dass wir einen Neuanfang bekommen. Und wenn wir genau hinsehen, erkennen wir, dass wir ja auch gar nicht bei Null starten. Wir starten mit Erfahrung und die ist unschätzbar wertvoll.

 

3. Ich schaffe nur das, was ich für möglich halte

Was bringt es eigentlich, sich großartige Ziele zu setzen, wenn man insgeheim eh nicht daran glaubt, sie auch erreichen zu können? Im Laufe der letzten Jahre habe ich gelernt, dass wirksame Ziele und Vorhaben eine gewisse „Machbarkeit“ haben müssen. Ich muss mir konkret vorstellen können, das zu tun, was immer ich tun muss, um meine Vision zu verwirklichen. Wenn ich glaube, ohnehin nicht in der Lage zu etwas zu sein, ist das eine denkbar schlechte Ausgangssituation. Also lass uns unseren Horizont erweitern und daran glauben, dass wir etwas verändern können. Nur, wenn wir es für möglich halten, ist es auch möglich.

 

4. Am Ende wird alles gut

Es ist dein Leben. Du kannst, darfst und sollst (!) daran glauben, dass am Ende alles gut sein wird. Daran, dass die Strapazen der Reise dazu da sind, um uns wachsen zu lassen und uns Wertschätzung für das zu geben, was später einmal sein wird.
Ich glaube fest daran, dass alles einen bestimmten Sinn hat, auch wenn es nur selten danach aussieht.

Wie sagte bereits Oscar Wilde: „Am Ende wird alles gut. Und wenn es noch nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.“

 

5. Ich bin wichtig und wertvoll

Du darfst daran glauben, dass du wichtig und wertvoll bist. Dass du eine Rolle in diesem Großen Ganzen spielst. Im Moment kann es sich leicht so anfühlen, als sei man ein kleiner Spielball in einem Strudel großer Ereignisse. Aber bitte unterschätze nicht deinen Wert. Du bist wichtig. Du bist wertvoll. Dass du die Welt da draußen nicht im Alleingang ändern kannst, ist einer deiner größten Vorteile. Es erlaubt und ermöglicht es dir, dich vollends auf dich zu fokussieren. Erlaube dir, wichtig zu sein. Dann wirst du auch der Protagonist deiner Geschichte sein. Es war noch nie unsere Aufgabe, die Welt zu retten. Aber es ist unsere Aufgabe, aufzublühen und das Beste aus dem Leben zu machen.

 

Auf ein Neues!

Also dann, auf in eine neue Runde! 2022 wartet und Eines steht fest: Wir werden das Beste daraus machen. Ich wünsche dir einen guten Start und viel Erfolg!

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

 

 

 

Titelbild: Unsplash.com, Mukuko Studio

17 Kommentare, sei der nächste!

  1. Lieber Michael, danke für deine aufmunternden Worte, die mir gerade jetzt sehr gut tun.
    Ich habe gerade begonnen dein Buch „Seelenbalsam“ zu lesen und es ist nur guuut. Einer Generation angehörend (bin 71 J) in der es noch um ein Vielfaches wichtiger war, sich an dem zu orientieren, was die „Anderen“ denken und erwarten, werde ich wohl bis zu meinem Lebensende darum kämpfen müssen, ich selbst zu sein und mich selbst zu leben, unabhängig von der Meinung von Anderen. Aber jeder noch so kleine Fortschritt lohnt sich.
    Ich wünsche dir von Herzen ein gutes und erfolgreiches Jahr 2022.
    Hedi

    1. Liebe Heidi,
      hast du das Buch „Drauf geschissen…“ von Michael Leister schon gelesen? Das hat mich persönlich deutliche Schritte vorwärts gebracht. Spannend finde ich auch, dass man beim nochmaligen Lesen nach einigen Schritten vorwärts noch einmal neu gepuscht wird.
      Alles Gute und viele weitere kleine Schritte für 2022!
      Anja

    2. Lieber Michael,

      wie immer ein schöner Artikel.

      Ich lese auch grad Seelenbalsam. ca 3 Stck abends als Tagesabschluss. Ich kann nur sagen, du sprichst mir wirklich aus der Seele. Ich hab es in meinem Leben nicht einfach gehabt, aber bin immer noch hier und verdammt stolz drauf.

      Für 2022 habe ich mir keine guten Vorsätze vorgenommen. Das mache ich schon seit Jahren nicht mehr. Das Jahr 2021 hat mich einiges gelehrt und so auch dass ich nach meinem Burnout angefangen habe mich wieder mehr um mich selbst zu kümmern. Was möchte ich erleben? Was tut mir gut? So habe ich angefangen mehr Selbstfürsorge zu betreiben und erkannt, das es sehr wichtig ist.

      Für 2022 wünsche ich dir, deiner Familie und uns allen, dass wir neugierig, gesund und munter bleiben und uns von niemandem einreden lassen, dass wir nicht wertvoll oder nicht normal sind. Normal ist langweilig. Seid außergewöhnlich, seid ihr selbst.

      Viele Grüße
      Claudia

  2. Guten Morgen lieber Michael und alle, die das lesen..

    DANKE für all das, was Du uns gibst und tust!
    Du berührst viele Menschen, gibst Kraft und Halt und hilfst, den Blick nach vorne zu richten und zu wachsen. Und das alles mit Deiner so angenehmen sympathischen Art. Von Mensch zu Mensch, so fühlt es sich für mich an.
    Hab herzlichen Dank, sei lieb gegrüßt und fühl Dich behütet im neuen Jahr.
    Herzliche Grüße! Daniela

  3. Lieber Michael, vielen lieben Dank. Auf ein Neues:-). Bleib gesund. Ich habe von meinem Mann zu Weihnachten Seelenbalsam geschenkt bekommen. Bin auf Seite 84 angekommen (zwei Seiten sind kaum lesbar, die Druckfarbe war wohl zu frisch) Für mich ist dies etwas ganz besonderes zwar kaum lesbar aber mit viel Mühe geht es. Ich habe es einer Person erzählt und die meinte gleich ich solle mich beschweren und zurück geben. Ich musste darüber so lachen…..Schön dass es dich gibt.
    Viele liebe Grüße Monika

  4. Lieber Micheal,

    ich wünsche dir einen wunderschönen guten Morgen mit strahlendem blauen Himmel an meinem Wohnort. Deine Worte tun gut. Besonders jetzt zum Jahreswechsel. Weil genau das ist es: ein Wechsel der Jahre. Ziemlich simpel und doch so dramatisch.

    Ich wünsche dir und deinen Lieben alles erdenklich Gute, Gesundheit und viel Glück für das kommende Jahr 2022.

    Andrea…

  5. Ich wünsche Euch allen und Dir Michael einen guten Rutsch und ein gutes neues Jahr 2022. Auch wenn es nur ein Kalender Wechsel ist, ist es doch ein schöner Moment zum feiern und in sich gehen. Dein Artikel ist mal wieder sehr inspirierend und schön zu lesen. Dein Blog und Deine Bücher sind sehr wertvoll. Danke.

  6. Lieber Michael, vielen Dank für deine ermutigenden Worte. Obwohl das Leben für dich mega herausfordernd ist bist du für anderen da. Du bist ein Licht in der Finsternis💕 du bist wertvoll und was du machst auch!! Danke für 2021 und ja ich freue mich auf 2022 und deine Impulse..b blessed bro < Susie

  7. Lieber Michael,
    habe deinen heutigen Artikel ausgedruck, eingerahmt und neben der Schlafzimmertür angebracht. Mein guter Vorsatz für 2022 – diesen nach dem Aufwachen und vor dem Schlafengehen durchlesen. Bin mal gespannt, was das mit mir macht.;-)
    Danke für diesen tollen Blog und Bitte EIN WEITER SO in 2022. Komm gut rüber.
    LG Elke

  8. Hallo Michael,
    Das erste Mal, das ich auf dich aufmerksam wurde, war das Buch
    ,, drauf gesch…. “, ich fand es so klasse, daß ich es zweimal las. Seither las ich deine Blogartikel, hörte E-Books und momentan lese ich zwischen den Jahren das neue
    ,, Seelenbalsam“.
    Ich glaub nicht, daß ich jetzt ein besserer Mensch geworden bin, aber habe gelernt, auch mal NEIN zu sagen, wo ich früher JA gesagt habe, aber eigentlich nicht wollte oder konnte. Auch wenn es anfangs nicht leicht ist, sich selbst zu reflektieren(obwohl man sich ja eigentlich am Besten kennen müsste), lernt man mit der Zeit , besser mit Situationen und Problemen umzugehen. Mir gefallen besonders die Blogs, wo du auch mit Beispielen anschaulich darstellst, was du sagen willst. Ich möchte einfach mal danke sagen für die einfachen und verständlichen Worte und hoffe, auch im neuen Jahr noch vieles von Dir zu lesen. Dir und uns allen Followern wünsche ich einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein gesundes 2022!
    LG Steffen

  9. Lieber Michael!
    Ich folge Deinem Blog schon seit einigen Jahren und finde Deine Blog-Artikel immer sehr inspirierend. So auch den heutigen – ich werde mir die 5 Punkte in mein Journal schreiben, um mich immer wieder daran zu erinnern, denn da steckt so viel Wahrheit drin und wir sollten diese 5 Punkte in der Tat nicht vergessen! Ich wünsche Dir alles Gute für das Neue Jahr und ich freue mich auf Deine wöchentlichen Mails in meinem Posteingang 😊

  10. Warum Menschen oft bis zum 31.12 warten um sich dann neue Ziele zu setzen ist mir fremd. Manche fangen mit neue Ziele auch zum geburtstag oder zu einem anderen (wichtigen) Tag erst an. Dabei frage ich mich immer warum man erst solange wartet.

    Aber nun zur Sache Glauben.Unter Glauben können wir all das rein bringen was wir denken nicht zu wissen. Dabei ist es egal ob wir Glaube im Sinne der Religionen oder den Glauben außerhalb der Religionen meinen. Manchmal ist dieser Aspekt sehr hinderlich denn Glaube ist nicht Wissen.

    Wenn ich nun schreibe das ich einen Glaube im Sinne der Religion habe dann meine ich damit nicht Glaube im bereits ausgelegten Sinn denn für mich ist mein rel. Glaube mein Wissen. Ich stehe also salopp mit beiden Füßen in meinem Glauben. Ebenso gehe ich mit dem Glaube um der sich außerhalb der Religion bewegt. Ich glaube also nicht daran das ich dies oder das schaffe sondern ich weiß es. Hört sich überheblich an aber man kann es versuchen so mal umzusetzen. Ich lernte das reiner Glaube eine Art „Restzweifel“ hat und das kann manchmal nicht so schön sein. Also versuchte ich diesen Restzweifel anzugehen und fand eben in der Option Glaube als Wissen umzuwandeln eine wahrlich interessante Option (… schmunzeln mit Ergebnisse die kaum zu glauben sind…)

  11. Lieber Michael,

    es tut so gut, in den ersten Tag des neuen Jahres mit Deinen Glaubenssätzen zu starten.

    Dies versuche ich jeden Tag zu verinnerlichen und zu leben. Geholfen hat mir dabei ganz stark „drauf gesch…“, was ich schon zweimal gelesen habe. Ich lerne immer wieder dazu und im Alltag mehr über mich selbst. Ich kann die Umstände um mich herum nicht verändern aber bewusst meine Gedanken und Glaubenssätze steuern. Das tut so unfassbar gut.
    Und es stimmt einfach: Wenn es mir gut geht, kann ich auch für andere da sein und von meiner Kraft abgeben.

    Vielmehr spüre ich aber den Effekt, dass meine Mitmenschen sich von meiner Positivität angezogen fühlen. Ich muss dann immer schmunzeln, denn so wie Du es beschrieben hast, entwickeln sich die Dinge von selbst.

    Es wird nicht immer alles einfach und perfekt sein aber du entscheidest, wie du diesen Weg gehst.

    Ich bin Dir unendlich dankbar und wünsche Dir, Deiner Familie und den Menschen da draußen den Mut und die Kraft, an den Sinn und die Bedeutung des Lebens fortwährend zu glauben und das Leuchten und die Liebe unserer Herzen über alles zu stellen.

    Alles Liebe,
    Annie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.