Dinge, die dir viel zu selten gesagt werden

Wenn es sonst keiner macht, dann übernehme ich das halt.

Wenn du hier schon seit einer Weile mitliest, dann dürftest du das Folgende über mich wissen: Wann immer ich mich kurz fasse, liegt mir ein Thema besonders am Herzen. Dann muss die Botschaft für sich sprechen. Und das soll sie auch heute. Deswegen werde ich gar keine großen einleitenden Worte verlieren, sondern direkt zur Sache kommen.

Wertschätzung? Noch nie gehört.

Es ist kein Geheimnis, dass wir im Alltag kaum Wertschätzung von unseren Mitmenschen erhalten. Deshalb ist es ja auch sinnvoll, sie sich selbst zu geben. Wir wollen uns nicht von anderen abhängig machen. Und doch, wenn wir ganz ehrlich sind, fühlt es sich gut an, wenn man für seine guten Eigenschaften, Fähigkeiten oder Leistungen gelobt und anerkannt wird. Das ist völlig menschlich. Nur, wann passiert das mal? Jeder ist so sehr mit sich selbst beschäftigt, dass er kaum Zeit oder Aufmerksamkeit für seine Mitmenschen hat.

Deshalb möchte ich dir heute etwas Wertschätzung aussprechen. Ich möchte dir jedoch nicht wahllos in den Allerwertesten kriechen, in der Hoffnung, öffentliche Sympathiepunkte zu ernten. Der Hintergrund ist ein anderer.

In einer Welt der Oberflächlichkeit und des emotionalen Abstumpfens finde ich es wunderbar, dass es immer noch Menschen gibt, die sich mit der Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen und selbst Verantwortung für die Qualität ihres Lebens übernehmen. Da du diese Zeilen liest, ist es nur logisch, dass du einer dieser Menschen bist und dafür verdienst du großen Respekt.

Ob du Bücher von mir oder anderen Autoren liest, spielt dabei keine Rolle. Ob es mein Blog ist oder auch der von anderen, ist zweitrangig. Am Ende zählt, dass du nach Wegen suchst, um ein besserer Mensch zu werden und ein verantwortungsbewusstes Leben zu führen. Und das in einer Welt, in der du es leichter hättest, wenn du all das nicht tätest. Hut ab!

Wenn es dir also sonst schon lange niemand mehr gesagt hat, werde ich es dir sagen: Ich bewundere dich. Vielleicht machst du nicht immer alles richtig. Vielleicht läuft nicht jeder Tag optimal. Vielleicht wird dir hin und wieder alles zu viel. Am Ende findest du jedoch immer wieder auf deinen Weg zurück und das zeichnet dich als wirklich guten Menschen aus.

Du kannst damit umgehen, wie du möchtest. Du musst das Lob nicht von mir annehmen. Ich erwarte keinerlei Rückmeldung und es ist völlig in Ordnung für mich, wenn ich zu diesem Beitrag keine einzige E-Mail bekomme oder auch niemand kommentiert. Es ist mir ein völlig egoistisches Bedürfnis, ein wenig Wertschätzung nach außen abzugeben. Denn ich finde, in unserer Welt wird das viel zu selten getan und irgendjemand muss ja mal damit anfangen 😉

Manchmal sehe ich mir die Nachrichten an und bekomme das Gefühl, dass unsere Welt und Gesellschaft aus den Fugen gerät. Dann erinnere ich mich jedoch daran, wie viele gute und verantwortungsbewusste Menschen es da draußen gibt. Ich muss es wissen, denn ich sehe es täglich auf meinem Blog und meinen Social Media Kanälen. Das gibt mir die Kraft, um weiterzumachen und so ist es mir eine Freude, jeden Freitag aufs Neue einen Beitrag zu schreiben, der vielleicht, nur ganz vielleicht, irgendwo an einem dunklen Ort ein Lichtlein der Hoffnung und des Mutes entfacht.

Ich werde es mir jetzt gut gehen lassen und ein herbstliches Wochenende genießen. Dir wünsche ich eine möglichst schöne Zeit. Bleib gesund.

Es ist schön, dass du dabei bist und vor allem ist es schön, dass es dich gibt.
Michael

 

Titelbild: Unsplash.com, Andreas Weiland

47 Kommentare, sei der nächste!

  1. Lieber Michael,

    jetzt kriegst du ja doch eine Antwort (-: ich folge deinem guten beispiel und sage auch dir DANKE das du uns das alles möglich machst. Ich freue mich jede woche auf einen neuen Artikel von dir.
    Bleib wie du bist und mach weiter so.

    Ganz liebe Grüße
    Helene

  2. Lieber Michael,

    diese Worte tun mir gerade in dieser Zeit sehr gut. Das Sicherheitsgefühl, in dem ich mich wähnte, ist seit Corona weg. Nichts ist sicher, das habe ich gelernt. Umso mehr bedanke ich mich für diesen kurzen, aber inhaltlich wertvollen Blog. Auch ich werde das herbstliche Wetter mit dem Hund in der Natur genießen. Und wenn es regnet, lasse ich einfach Sonnenschein in mein Herz.

    Vielen Dank für die Arbeit, wöchentlich einen wertvollen Blogbeitrag zu leisten.

    Ganz liebe herbstliche und herzliche Grüße
    Gabriela

  3. Danke für die warmen Worte. Sie tun wirklich gut. Auch wenn bei mir gerne ein Teufelchen sitzt, das alles für selbstverständlich hält. Das ist es eben nicht! Und es ist gut, wenn wir uns das so oft wie möglich bewusst machen. Oder so wie heute mal gesagt bekommen. Du gibst viel und gerne. Dafür auch von mir ein großes Dankeschön
    Elke

  4. Danke für die lieben Worte. Ich warte jeden Freitag auf deine Mail und möchte die heutige Wertschätzung gerne auch dir gegenüber zum Ausdruck bringen. Ich bewundere dich für die Kraft, die du mit deinen Artikeln ausstrahlt und mir vermittelst. DANKE

    1. Vielen herzlichen Dank Michael. Freue mich jeden Freitag auf deine neue Motivation. Ich bin sooooo froh das es dich gibt, ich lerne jeden Tag mehr. Du bist toll 😊 Ein schönes Wochenende. Viele Grüße Monika

  5. Hallo Michael…Gott sei Dank bin ich durch eine Kundin auf dich gestoßen…ich lese mittlerweile das 2. Buch von dir..obwohl ich normalerweise gar nicht lese!!!! Ich habe das Buch verschlungen und freue mich auf das nächste. Danke dass es dich gibt…lg Birgit

  6. Lieber Michael,
    danke für deine wertschätzenden Worte und überhaupt deinen Fussabdruck, den du hier hinterlässt. Wenn wir in der Liebe sind, gelingt uns das leicht. Deshalb versuche ich mich immer wieder in der Liebe auszurichten. Das gibt ein gutes Gefühl und stärkt die innere Kraft und das Selbstvertrauen. Gerade in dieser unserer heutigen Zeit scheint es so wichtig zu sein eine Orientierung zu haben und nicht nur zu urteilen oder materirllen Dingen hinterher zu rennen.

  7. Hallo Michael,
    der Artikel kommt bei mir gerade zur passenden Zeit. Ich habe sowohl beruflich als auch privat zurzeit massive Probleme. Da tun deine Worte richtig gut.
    Vielen Dank!

  8. Lieber Michael,
    Danke, für deine Wertschätzung und die wöchentlich mutmachenden Worte! Das tut so gut.
    Es ist so schön das es dich gibt!
    Bleib gesund und dir ein tolles, erholsames Wochenende!
    LG Ina

  9. Hallo Michael,
    vielen lieben Dank für diese schönen Worte. Ich kann Dir nur zustimmen, das man im Leben viel zu wenig Zustimmung und Dankbarkeit bekommt. Das gleich wünsche ich Dir jetzt auch.

    Gruß Eric

  10. Lieber Michael,
    Du triffst den Nagel auf den Kopf, jedesmal wenn mich miese Corona Nachrichten überrollen, denke ich, es kann doch nicht sein dass so viele sich immer noch gegen die Maske wehren.
    Dann aber schau ich mich um und sehe wie viele Leute sie tragen und das gibt mir dann doch Hoffnung, daß das gute Beispiel siegt und wir glimpflich davon kommen werden können.
    An jeder Ansteckung hängt doch ein Menschenleben, eine Oma, ein Opa, eine Mama, ein Papa, ein Kind und und und.
    Für alle die Verantwortung tragen ein großes Lob.
    Deine Chris

  11. Lieber Michael,
    Dankeschön für den schönen Blogartikel. Ich lese deine Artikel wirklich sehr gerne. Ja heutzutage bleibt die Werschätzung oft auf der Strecke.

    Jeder sollte für das was er tut wertgeschätzt werden,gerade letzte Nacht konnte ich nicht schlafen da ich so aufgekratzt war,hatte ich wieder bis spät gelesen und plötzlich eine ganz andere Sicht auf das Thema Nahrung bekommen.

    Jeder hat doch eine Bestimmung im Leben, wird jedenfalls so gesagt. Deine ist das schreiben was dir auch wirklich gut gelingt.

    Genau so hat ein Bäcker der seinen Beruf liebt und mit Leidenschaft ausübt den Wunsch und das Ziel seine Kunden mit seinen Brötchen,Brot,Kuchen zu erfreuen. Nicht jeder sieht nur das Geld und den Gewinn den er mir seiner Arbeit macht. Was ist schon Geld wenn man seinen Beruf nicht gerne macht und unzufrieden ist.

    Das gleiche der Winzer mit seinen Weinen, der Merzger mit den leckeren Wurstspezialitäten usw usw.

    Ich bin zu dem Schluss gekommen das Nahrung im Grunde nichts Schlechtes sein kann, Brot ,Fleisch ,Wurst ,Alkoholische Getränke,Süssigkeiten alles wird in ein sehr schlechtes Licht gerückt alles soll plötzlich ungesund sein. Das heißt doch das die Berufung von all diesen Menschen die diese Produkte mit viel Hingabe herstellen nicht wertgeschätzt wird.

    Alles was dem Menschen schmeckt und ihn glücklich macht wird als krankmachend deklariert.

    Wir sollten die Nahrung mit Danksagung und Genuss zu uns nehmen,ohne schlechtes Gewissen,Dankbar das uns so viel Nahrung überhaupt zur Verfügung steht. Das heißt natürlich nicht das wir der Völlerei fröhnen sollen. Wir sind in diesem Land privilegiert ,in diesem Sinne reich gesegnet mit allen Dingen des täglichen Lebens.

    Daher das Fazit jeder der seinen Beruf als Berufung sieht mit Hingabe und Liebe ausübt,egal in welchem Bereich hat eine echte Wertschätzung verdient möchte er doch mit seinem Tun vielen Menschen Freude bereiten.

    Hoffentlich habe ich dich nicht langweilt,habe wieder mal sehr weit ausgeholt mit meinem Komentar.
    Wünsche dir noch ein schönes Wochenende.

    Katharina

  12. Vielen lieben Dank!
    Ich freue mich jeden Freitag auf deinen Blog und nehme viel davon mit.
    Bei der Umsetzung hapert es meist ein wenig, aber ich gebe nicht auf.
    Auch dir ein schönes Wochenende.

  13. Siehst Du lieber Michael-wenn Du alle diese aufrichtig dankbaren Reaktionen auf den neuen Blog lesen-oder gar beantworten müsstest, dann hättest Du wahrscheinlich kein so gemütliches Wochenende 😉
    Aber letzteres wünsche ich Dir von ganzem Herzen
    Elke

  14. Hallo Michael, eigentlich melde ich mich selten zu Wort. Ich habe ein paar deiner Bücher gelesen und muss sagen, dass du mir in meiner schwersten Zeit den Hintern gerettet hast. Dafür ein dickes Dankeschön. Dein Blog verfolge ich aufmerksam und er passt regelmäßig wie die Faust aufs Auge.

  15. Lieber Michael, danke für deine Worte und ich wertschätze auch dich für das was du tust. Es sind manchmal nicht immer passenden Texte, aber immer wieder entdecke ich Aussagen, bei denen ich denke: „Genauso isses‘. Es braucht eine Menge Mut, in einen großen (Menschen-)Wald hineinzuschreien und nicht zu wissen, ob das irgend jemanden interessiert.

    Mach weiter so!

    Liebe Grüße
    Simon

  16. Lieber Michael,

    da denkt man „Es ist doch schon alles gesagt, was soll dem denn noch einfallen“ und dann kommst Du ohne Vorwarnung mit einem Artikel um die Ecke, dem man – vom wie immer exzellentem Inhalt abgesehen – regelrecht die Leidenschaft, Begeisterung und – ja, Herzenswärme anmerkt!

    BOOM!!

    Bin echt gespannt, was Du noch alles so rausballerst ;-))

  17. Daaaanke Michael!!!
    Durch deine Bloggs,die ich seid über 4 Jahren ohne Ausnahme lese,habe ich gelernt, mich und mein Leben jeden Tag wertzuschätzen! Somit hat mich vor einiger Zeit auch eine NICHTWERTSCHÄTZUNG wegen geringerer Arbeitsstunden für mich noch stärker werden lassen und ich habe die Konsequenzen gezogen!

    Bitte bleib gesund!
    Wünsche dir eine tolle Woche!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.