Wie du dein Leben THEORETISCH innerhalb weniger Tage vollkommen verändern könntest…

Eigentlich könnte es ja ziemlich einfach sein…

Große Veränderungen brauchen Zeit. Das sage und schreibe ich gerne. Wir lassen uns viel Zeit damit, negative Gewohnheiten und Zustände in unser Leben zu bringen. Entsprechend dauert es dann auch immer ein wenig, das Ganze durch produktive und positive Eigenschaften zu ersetzen.

Dennoch bin ich immer wieder erstaunt darüber, wie viel Menschen in nur kurzer Zeit erreichen können. Ich erfahre das oft aus erster Hand bei meinen Coachings. Dort erlebe ich Menschen, die einen echten Hunger nach Veränderung haben und sich extrem ins Zeug legen, um bisherige Probleme zu lösen und neue Ansätze durchzusetzen. Manchmal macht es mich sprachlos, wie eine Person dann nach nur wenigen Wochen wie ausgewechselt wirken kann. Es bestärkt mich aber auch in meinem Glauben, dass wir Menschen THEORETISCH innerhalb weniger Tage Vieles zum Positiven verändern können.

WENN man es dann täte

Hier ist ein abenteuerliches Beispiel: Du könntest dein Leben innerhalb von 10 Tagen maßgeblich zum Positiven verändern, wenn du die Dinge tun würdest, die ich im Folgenden auflisten werde. Beim Lesen der Liste wirst du jedoch auch feststellen, dass es beinahe unmöglich ist, sich an all das zu halten. Schauen wir uns das mal an:

  • Jeden Tag um 5 Uhr aufstehen.
  • Eine gesunde Ernährung einhalten und auf ungesunde Lebensmittel verzichten.
  • Täglich einen ausgedehnten Spaziergang machen und 3 mal pro Woche ein Sportprogramm durchziehen.
  • Internet und Social Media auf ein Minimum von 15 Minuten pro Tag reduzieren.
  • Täglich 15 Minuten lang meditieren.
  • Täglich eine Stunde lesen (keine Romane, sondern Fachbücher)
  • Jeden Tag nur ein paar Stunden lang fokussiert an einem eigenen Projekt arbeiten.

Wenn du das durchziehen würdest, wäre dein Leben bereits nach 10 Tagen ein anderes. Das garantiere ich dir. Du wärst glücklicher, ausgeglichener, gesünder, fitter, sofort erfolgreicher und sehr stark motiviert. Daran besteht kein Zweifel. Und das nach nur 10 Tagen!
Allerdings ist es auch, wie schon gesagt, beinahe unmöglich, dieses Programm durchzuziehen. Und nun kommen wir zum entscheidenden Punkt!

Nur beinahe…

Es ist BEINAHE unmöglich. Das heißt also, dass es sehr wohl geht, wenn man den entsprechenden Willen hat und die nötige Disziplin an den Tag legt. Du musst es nicht tun. Es wäre schwer durchzusetzen, da es deinen Alltag radikal auf den Kopf stellen würde. Dennoch KANNST du es machen, wenn du es wirklich willst.

Meine Erfahrungen zeigen, dass die Erfolgswahrscheinlichkeit eines Menschen stark davon abhängt, wie unzufrieden er mit seiner Situation ist. Wer die Nase wirklich voll hat, ist bereit, einen hohen Einsatz zur Veränderung zu leisten.

Wer Ausreden hat, will den Fortschritt nicht genug. Wer seine Gesundheit wirklich verbessern möchte, ernährt sich auch tatsächlich gesünder und bringt mehr Bewegung in den Alltag. Wer wirklich Erfolge erzielen will, wird sich auch stärker für seine Ziele ins Zeug legen. Alles andere sind Ausreden. Punkt. An dieser Wahrheit führt kein Weg vorbei.

Es ist einfach erstaunlich

Darüber schreibe ich offensichtlich nicht zum ersten Mal. Ich finde es aber extrem wichtig, sich das Ganze einmal vor Augen zu führen. Es ist einfach so erstaunlich! Wir können so viel in so kurzer Zeit bewegen, wenn wir nur wirklich wollen. Warum tun wir es nicht einfach?

Vor nicht allzu langer Zeit coachte ich einen jungen Mann, der sehr unzufrieden mit seinem Leben war. Er war leicht depressiv, single, übergewichtig und hasste seinen Job. Er plante schon lange sich selbstständig zu machen, doch ihm fehlte der Mut. Ich packte mit ihm die Herausforderung an und wir entwickelten einen Maßnahmeplan. Was er dann durchzog, übertraf meine Erwartungen bei Weitem!

In nur 90 (!) Tagen, also knapp 3 Monaten, nahm er 12 Kg ab, entfesselte eine starke Disziplin und Arbeitsmoral, gründete sein eigenes Geschäft und kam mit mehr Frauen in Kontakt als jemals zuvor. Er war glücklich, ausgeglichen und voller Energie. Er erzählte mir, dass seine Mitmenschen ihn darauf ansprachen, weil sie ihn nicht wiedererkannten. Innerhalb von nur 90 Tagen! Alleine der Gedanke daran haut mich gerade wieder vom Stuhl.

Nun stell dir einmal vor, wie sehr du dein Leben verändern könntest, wenn du es wirklich wolltest. Wie oft hast du dir schon vorgenommen, etwas besser zu machen? Und wie viel Zeit ist seitdem schon wieder vergangen?

Keine Zaubertricks

Der größte Fehler dabei ist, nach geheimen Tricks zu suchen, die einem das Durchstarten ermöglichen. Es gibt sie nicht. Du musst es einfach tun. Und du wirst es erst dann tun, wenn du WIRKLICH genug von deiner aktuellen Situation hast. Wenn du nicht den ersten Schritt machst, wird sich nichts verändern. Ich kann dir nur empfehlen, nicht mehr zu warten. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es. Fang endlich an und lass es richtig krachen!

Ich wünsche dir viel Erfolg dabei.

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

Titelbild: Unsplash.com, © Paul Skorupskas

10 Kommentare, sei der nächste!

  1. Hallo Michael!

    Wow! Respekt an den jungen Mann,der es geschafft hat! Das ist ja ne mega Leistung in dieser kurzen Zeit! Da sieht man mal ,dass alles möglich ist wenn man WIRKLICH will.

    Ich werde mal intensiver über deinen Blog nachdenken und versuchen vieles davon umzusetzen. Da ich jeden Tag um viertel nach 4 aufstehe habe ich einen Punkt ohne Mühe schon erfüllt und hoffe,dass ich viel und gut in meinem Alltag umsetzten kann.Hab nämlich auch die Nase sowas von voll! Danke für deine Unterstützung:-)

    Lg Melanie

    1. Hallo Melanie,

      allerdings. Wenn man es WIRKLICH will, dann geht alles 🙂

      Da hast du ja schon einmal eine Sorge weniger und kannst dich voll auf das Wesentliche fokussieren! Ich wünsche dir viel Erfolg und auch viel Freude beim Genießen deiner künftigen Erfolge.

      Viele Grüße
      Michael

  2. Die Frage ist ob man sein LEBEN überhaupt vollkommen verändern möchte?

    Ein Tipp wäre:
    Schritt für Schritt ändern – loslassen und zulassen…
    Oft hilft es sich mittels einer Liste überhaupt mal einen Überblick zu verschaffen.
    – Was bestimmt mein LEBEN, meinen Alltag?
    – Was nervt, was möchte ich loswerden?
    – Was bereitet mir Freude, wovon möchte ich mehr in mein LEBEN lassen?
    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

    1. Hallo Chris,

      das ist eine sehr persönliche Frage, die sich jeder selbst beantworten muss. Tatsache ist jedoch, dass sehr viele Menschen genau diesen Wunsch äußern. Aber ja, das Ganze Schritt für Schritt anzugehen, ist eine sinnvolle Methode, die vielen Menschen leichter fällt. Schnelle Resultate sind in der Theorie möglich, aber eben schwierig auszuführen (wie im Artikel ausgeführt).

      Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

      Viele Grüße
      Michael

  3. Punkt 2 und Punkt 4 ist es mir zu allgemein , da fordere genaue Information. Generell hast du recht , je tiefer im schlamm
    steckt , um so wahrscheinlicher ist es das es Veränderungen folgt. Nur wenn es weh tut , passiert ein Änderung.
    Der Artikel ist für mich nur ein Baustein für mein ZUHAUSE. Der Artikel ist wie immer gut strukturiert , aber so einfach

    wie du es darstellst ist es nicht!!!

    Ich werde , und das vor deinem >Blog ein Beispiel geben in unserem Coaching , wie nur eine radikale Veränderung

    im LEBEN , es zu dem Leben kommt wie ich es mir jetzt wünscht.
    Aber war alles vorher verkehrt ? Was man jetzt in FRAGE stellt.
    Ich sage nein, alles hat seine Zeit und das muss man akzeptieren.

    1. Hallo Jörn,

      ich denke, das Problem ist, dass solche Anregungen IMMER sehr allgemein sind. Das müssen sie ja auch sein, da jedes Leben individuell und einzigartig ist.
      Es ist niemals so einfach, wie es dargestellt wird. Die Theorie ist einfach und genau darum geht es ja auch im Artikel. Es ist leicht gesagt, was man verändern könnte, aber das auch tatsächlich durchzuziehen, ist eine ganz andere Sache.

      Was deine letzte Frage betrifft: Nein, was vorher war, war und ist niemals ausschließlich verkehrt. Alles Negative, das geschieht, hat seine guten Gründe und es führt dazu, dass wir etwas zum Positiven verändern. Also können wir dankbar für die negativen Erfahrungen sein. Wie du schon richtig sagst, hat alles seine Zeit. Am Ende ergibt es Sinn.

      Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Woche.

      Viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.