Wie du trotz aller Zweifel aus einer Vision einen Erfolg machst

Zweifel überwinden

Weil Zweifel und Angst keine Gründe sein dürfen, deine Ziele nicht zu erreichen…

Das Folgende dürfte dir bekannt vorkommen: Du spielst schon seit längerer Zeit mit dem Gedanken, etwas Großartiges zu schaffen. Vielleicht möchtest du dich selbstständig machen, etwas mit deinen Händen erschaffen, eine lange aufgeschobene Aufgabe erledigen oder etwas ganz anderes beginnen, was du dir schon lange wünschst. Du bist hochmotiviert und hast das Gefühl, dass nun endlich der richtige Zeitpunkt ist, um dich zu verwirklichen. Doch dann, mitten im Schaffensprozess, ertönt eine leise Stimme in deinem Hinterkopf.  Sie beginnt mit einem leisen Flüstern und wird schließlich immer lauter und kräftiger. Es ist die Stimme des Zweifels.

  • „Was, wenn ich scheitern werde?“
  • „Was, wenn ich mich dabei blamiere?“
  • „Was, wenn dieses Vorhaben meine Situation verschlechtert, anstatt mich zu bereichern?“
  • „Was, wenn es nicht annähernd so gut sein wird, wie ich es mir immer vorgestellt habe?“
  • „Was, wenn es niemandem gefallen wird?“
  • „Was, wenn ich danach noch unglücklicher sein werde?“

Kommen dir solche Bedenken bekannt vor? Wenn ja, dann bist du damit nicht alleine. Wir alle haben sie. Auch ich. Das sollte für uns jedoch niemals ein Grund sein, aufzugeben. Wir müssen unsere Vision verwirklichen, trotz aller Zweifel. Heute beschäftigen wir uns mit ein paar Gedanken, die dir dabei helfen sollen.

Am Anfang steht der Zweifel

Es ist der Zweifel, der uns davon abhält, wirklich Großartiges zu leisten. Er ernährt sich von den negativen Erfahrungen unserer Vergangenheit. Er wächst durch die negativen Kommentare, die unsere Mitmenschen äußern, wenn wir von unseren Vorhaben erzählen. Er bläht sich durch den sozialen Druck auf, der entsteht, wenn wir andere in unsere Pläne und Wünsche einweihen. Das ist völlig normal. Während du diese Zeilen liest, kannst du dich höchstwahrscheinlich darin wiederfinden. Wie nah könntest du deinen Zielen schon sein, wenn du dich nicht ständig ausbremsen ließest?

Was die meisten Menschen nicht bedenken, ist Folgendes: Wenn wir einen Versuch wagen, können wir scheitern. Wenn wir keinen Versuch wagen, scheitern wir bereits von der ersten Sekunde an. Wir sichern uns ewige Reue und die Frage, was hätte sein können, wenn wir nur genug Mut gehabt hätten. Man könnte also sagen, dass unsere Zweifel in der Regel einen sicheren Sieg verhindern, denn wenn wir etwas wagen, können wir nur gewinnen: Wir gewinnen mindestens wertvolle Erfahrungen und Gewissheit, unabhängig vom Ausgang der Situation.

Doch wie kann man seine Zweifel überwinden? Die Lösung dafür ist simpel: Man muss Mut beweisen. Du musst über deinen Schatten springen und die Stimme in deinem Hinterkopf zum Verstummen bringen. Beweise ihr das Gegenteil dessen, was sie dir zuflüstert. Klar, das ist einfacher gesagt als getan. Und weil das so ist, stelle ich dir im Folgenden 4 hilfreiche und motivierende Gedanken vor, die dir Mut machen werden.

4 Gedanken, die du dem Zweifel entgegenstellen kannst

1. Du hast nur eine Option…

Lass uns die Sache mal ganz pragmatisch betrachten. Wenn du Erfolge in deinem Leben verbuchen willst, musst du die dafür nötigen Schritte gehen. Daran führt kein Weg vorbei. So viele Menschen sind ihr Leben lang damit beschäftigt, Abkürzungen, Tricks und Umwege zu suchen, anstatt einfach zu tun, was notwendig ist. Es gibt keine geheimen Tricks oder Abkürzungen und im Grunde genommen weißt du das. Dir ist bereits bewusst, dass du über deinen Schatten springen musst, also worauf wartest du noch? Von nichts kommt nichts. Wenn du nicht handelst, wird sich auch nichts zum Positiven verändern. Das klingt vielleicht unangenehm, ist jedoch eine unumstößliche Wahrheit. Je eher wir uns mit ihr anfreunden, desto eher sind wir auch bereit, das für unseren Fortschritt Nötige zu tun. Es muss eh getan werden. Warum also nicht sofort? Dafür wirst du dann auch mit unmittelbaren Erfolgen belohnt werden!

2. …dafür aber unzählige Möglichkeiten

Sobald du dich entschieden hast, alle Zweifel hinter dir zu lassen, bist du motiviert und möchtest es anpacken. Doch wie stellst du das konkret an? Du weißt, dass du im Grunde nur eine Option hast: Handeln. Aber wie?
Hier kommt eine extrem gute Nachricht für dich: Viele Wege führen nach Rom. Das Ganze möchte ich dir simpel veranschaulichen:

  • 5+5=10
  • 123-113=10
  • 60/6=10
  • 2*5=10

Was sagt uns das? Unendlich viele verschiedene Wege und Ansätze können zum selben Ergebnis führen. Also hab keine Angst. Du hast nicht nur eine einzige Chance, deine Ziele zu erreichen. Es gibt unglaublich viele Möglichkeiten! Wichtig ist, dass du sie auch ausprobierst. Im Klartext heißt das: Deine einzige Option für den Fortschritt ist die Handlung. Wie du handelst, liegt jedoch ganz bei dir. Viel Spaß beim Ausprobieren!

3. Auch den Allergrößten ging es mal wie dir

Glaubst du, du wärst der erste und einzige Mensch voller Zweifel? Am Anfang jeder großen Erfolgsgeschichte steht ein Mensch, der Angst hatte und an sich zweifelte. Die erfolgreichsten Menschen unserer Zeit haben einmal klein angefangen und zu Beginn an sich gezweifelt. Weißt du, was sie am Ende so erfolgreich gemacht hat? Sie haben alle Zweifel hinter sich gelassen. Sie haben aufgehört, an Grenzen zu denken und sich stattdessen mit Möglichkeiten angefreundet. Grenzen existieren nur in unseren Gedanken. Nur, wenn wir glauben, etwas nicht schaffen zu können, können wir es tatsächlich nicht schaffen.

Es ist sehr inspirierend, sich mit den Biografien erfolgreicher Menschen auseinanderzusetzen. Das kann ich dir nur empfehlen! Ich persönlich habe kürzlich erst die Biografien von Steve Jobs, Elon Musk und Warren Buffett gelesen. Das ist Inspiration pur und hilft dir dabei, alle Zweifel über Bord zu werfen.

4. Womit jede lange Reise beginnt

Weißt du, womit jede lange Reise beginnt? Mit dem ersten Schritt! Kein erster Schritt, keine spannende Reise. Also denk nicht lange nach, sondern fang an zu handeln. Manchmal muss man einfach ins kalte Wasser springen. Denk einmal zurück an deine Kindheit, als du das erste Mal im Schwimmbad am Beckenrand gestanden hast. Du konntest noch so lange auf das Wasser schauen und darüber nachdenken, was dich wohl erwarten würde. Es gab jedoch nur eine Möglichkeit, es herauszufinden.
Wage noch heute den Sprung. Mache noch heute den ersten Schritt, der dich weg von allen Zweifeln führt und dich deinen Zielen näherbringt.

Den Zweifler im Hinterkopf vom Gegenteil überzeugen

Sobald du die ersten Erfolge erlebst, beweist du dir automatisch, dass deine Zweifel unbegründet waren. Das ist ein wirklich hervorragendes Gefühl und ich hoffe, dass du es schon bald spüren wirst. Unser Unterbewusstsein möchte immer durch Taten überzeugt werden. Was bedeutet das für dich? Genau: Liefere greifbare Ergebnisse. Sorge für kleine Erfolge in deinem Alltag und beweise dem Zweifler in dir, dass er Unrecht hat. Ich wünsche dir viel Freude und Erfolg dabei!

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

P.s.: Als guter Autor ist es natürlich meine Pflicht, dir abschließend mein Buch „Die Erfolgsgarantie“ ans Herz zu legen. Es vermittelt dir wichtige Informationen und Tatsachen darüber, wie du erkennst, was du wirklich erreichen möchtest. Selbstverständlich erhältst du dann noch eine Fülle an Tipps und Maßnahmen, die dir dabei helfen, genau das zu schaffen!

In diesem Zusammenhang ebenfalls lesenswert: 3 gute Gründe, um dein Leben heute noch zu verändern

 

Titelbild: Unsplash.com, © Kyle Sudu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.