Die 5 Geheimnisse meines Erfolgs

Erfolg

In der Hoffnung, dass sie dich motivieren werden…

Ich werde oft nach den Geheimnissen meines Erfolgs gefragt. Viele Menschen würden gerne wissen, wie ich all meine geschäftlichen Tätigkeiten zusammen mit meinem Dasein als Autor und Blogger unter einen Hut bringe. Vor allem interessiert es aber die meisten, wie ich es schaffe, dass das alles gut funktioniert.
Nun, die enttäuschende Nachricht zuerst: Geheim ist daran nichts. Es gibt also keine Wunderbohne, die ich irgendwann einmal gefunden habe. Dazu sei noch gesagt, dass Erfolg sehr relativ ist, je nachdem, welchen Maßstab oder welche Definition man ansetzt. Wie erfolgreich ich wirklich bin, wird jeder Mensch anders einschätzen oder bewerten.

Hier kommt die gute Nachricht: Wenn es keine Geheimnisse, sondern Prinzipien gibt, dann kannst du sie auch erlernen. Du kannst sie dir ebenfalls aneignen und davon genauso profitieren wie ich. Diese 5 Prinzipien, die ich provokanterweise einfach mal „Geheimnisse“ im Titel genannt habe, gehören zu den vielen Grundpfeilern meiner Arbeits- und Lebenseinstellung. Sie bilden eine solide Grundlage, um nachhaltige Erfolge aufzubauen und seine Ziele zu erreichen. Anstatt dich auf die Folter zu spannen, steige ich einfach mal ein!

1. Ich lerne. Immer.

Meiner Meinung nach gehört es zu den größten Fehlern des Lebens, zu glauben, man hätte ausgelernt. Ständig höre ich Sätze, wie: „Ich bin zur Schule gegangen und habe studiert. Ich muss nichts mehr lernen.“
Wer ernsthaft glaubt, bereits alles zu wissen, weiß gar nichts. Eine weitere schmerzhafte Tatsache ist, dass Menschen, die solch abenteuerliche Äußerungen in den Raum werfen, in der Regel erfolglos sind. Sie sind festgefahren, so wie ihre Lebenseinstellung. Stillstand ist niemals gut. Stillstand ist wider unserer Natur. Denk einmal darüber nach: Die Erde dreht sich unaufhörlich, die Zeit bleibt niemals stehen und unser Körper ist ständig im Wandel. Wie sinnvoll kann es da sein, seinen Geist auszubremsen?

Lerne aus allem, was das Leben dir entgegenbringt. Lies viel, bilde dich freiwillig weiter und pass gut auf, wenn das Leben dich vor eine Herausforderung stellt. Es ist eine Möglichkeit, zu wachsen und etwas Neues zu lernen. Mit den dabei gewonnen Erfahrungen kannst du dann noch Großartigeres schaffen. Wer am Ball bleibt, wird belohnt. Das sage nicht nur ich, sondern auch die erfolgreichsten Menschen der Welt.

Ich selbst schreibe nicht nur viel, sondern lese auch gerne. Keine Romane, sondern Fachliteratur aus den verschiedensten Bereichen, die mich interessieren. Bei der Hausarbeit, beim Sport und bei langen Autofahrten höre ich Hörbücher. Ich liebe es einfach, neues Wissen aufzunehmen, weil es mich und meinen Geist erweitert. Neues Wissen eröffnet neue Möglichkeiten.

Das Leben ist so umfangreich und vielschichtig, dass nicht einmal 10 Menschenleben reichen würden, um alles zu lernen und zu entdecken. Deshalb sollten wir uns niemals einbilden, allwissend zu sein. Doch eine Sache steht fest: Je mehr wir über das Leben lernen, desto besser verstehen wir es. Das ist ein wichtiger Bestandteil deines Erfolgs!

2. Ich mache keine halben Sachen.

Die meisten Menschen geben zu früh auf. Sie haben eine spontane Idee, finden sie ganz gut und wollen schnelle Erfolge erzielen. Dazu gehören Neujahrsvorsätze, fixe Geschäftsideen oder spontane Anmeldungen im Fitnessstudio. Im Grunde ist das ja alles in Ordnung. Das sind gute Anfänge, um wirklich etwas zu bewegen. Das Problem dabei ist, dass kaum jemand sein Vorhaben wirklich durchzieht.
Die Neujahrsvorsätze sind bereits im Februar wieder vergessen, bei der Geschäftsidee hat man keine Lust auf die viele Arbeit und das Fitnessstudio ist zu anstrengend.
Eine simple Frage an dieser Stelle: Sollte man sich bei dieser Einstellung über Erfolglosigkeit beschweren? Ich meine, das Leben setzt uns doch faire und einfache Regeln vor: Kein Einsatz, kein Ergebnis. So einfach ist das.
Je mehr wir uns bemühen, desto mehr kommt auch dabei heraus.

Ich habe gelernt, am Ball zu bleiben. Natürlich ist das nicht immer einfach, aber mein Grundsatz ist, keine halben Sachen zu machen. Entweder mache ich etwas richtig oder gar nicht. Das erspart mir unglaublich viel Zeit und Kopfschmerzen. Manchmal lasse ich ein Projekt wieder fallen, weil ich von Anfang an merke, dass es mir nicht stark genug am Herzen liegt und widme mich einem anderen. Aber mittendrin aufzuhören, lohnt sich nicht. Nie.

Daher ist mein Tipp: Überlege dir gut, was du wirklich willst. Wenn du dir sicher bist, dann fang an daran zu arbeiten. Arbeite hart und viel. Bleib am Ball und gib nicht auf. Mach keine halben Sachen. Wenn du nicht die Motivation hast, es durchzuziehen, willst du es nicht genug. Hinterfrage dein WARUM und mach weiter.

3. Ich glaube an mich.

Manche würden es Arroganz nennen, doch ich nenne es Vertrauen. Zu viele Menschen machen sich zu viele Gedanken darüber, was die anderen wohl über sie denken könnten, wenn sie selbstbewusst hinter ihren Vorhaben stehen. Vergiss diesen Unsinn. Wenn du dir nicht vertraust, wer dann?
Stehen die anderen für dich und deinen Lebensunterhalt gerade? Übernehmen die anderen Verantwortung für dein Leben? Nein. Also sollte der Gedanke an ihre Meinung dich auch nicht davon abhalten, an dich zu glauben und deine Visionen in greifbare Ergebnisse zu formen.

Wenn du nicht zu 100 Prozent davon überzeugt bist, dass du deine Ziele erreichen kannst, wird der Zweifel dich ewig begleiten und ausbremsen. Das kannst du dir nicht erlauben. Dafür ist das Leben zu schön und zu kurz. Egal, wie groß dein Vorhaben ist: Glaube daran, dass du es schaffen kannst und arbeite hart genug, um deinen Plänen gerecht zu werden. Verlierst du den Glauben, verlierst du auch die Kraft.

Hier ist etwas, worüber manche vielleicht lachen mögen: Wenn ich eines Tages sterbe, sollen die Leute sich daran erinnern, dass ich da war. Die Welt soll durch mich und meinen Einsatz ein Stück weit besser geworden sein. Ich möchte und werde der einflussreichste und motivierendste Ratgeberautor der Welt sein. Einfach, weil ich es richtig finde, gute Gedanken mit anderen Menschen zu teilen. Weil es mich erfüllt, den Glauben an das Gute in anderen zu wecken und weil ich mich dazu berufen fühle. Ob jemand anderes das erstrebenswert findet oder nicht, ändert nichts für mich. Ob jemand darüber lacht, genauso wenig.

Die Hauptsache ist immer, dass wir selbst überzeugt sind! Hör nicht auf, an dich zu glauben und folge deiner Vision.

4. Ich baue jeden Tag an meiner Stadt.

Ich habe im Laufe der letzten Jahre eine Theorie über die Nachhaltigkeit meiner Arbeit entwickelt, die ich mit dem Bauen einer Stadt vergleiche. Darüber habe ich sogar einen beliebten Blogartikel geschrieben. (Wenn du ihn noch nicht gelesen hast, kannst du das hier nachholen: Einfach klicken.)

Für mich ist es extrem wichtig, dass das, was ich heute mache, morgen noch Bestand haben wird. Ich möchte nicht meine Zeit gegen Geld tauschen und das Gefühl haben, mein Einsatz sei sinnlos gewesen. Stattdessen arbeite ich an Dingen, die wirklich Bestand haben und morgen genauso aktuell sein werden wie heute.
Irgendwann, am Ende meines Lebens, möchte ich dann stolz auf all das blicken, was ich aufgebaut habe und es guten Gewissens jenen vermachen, die wirklich davon profitieren.

Dieser Gedanke sorgt für eine starke Motivation und deshalb gebe ich ihn mit meinen besten Empfehlungen an dich weiter.

5. Ich mache es nicht für das Geld

Ich verstehe, dass Geld wichtig ist. Ich begreife, dass ich es brauche, um mein Leben möglichst angenehm leben zu können. Ich komme jedoch nicht dahinter, warum Menschen es zum wichtigsten Bestandteil ihres Lebens machen. Keine Sorge, hier kommt keine morallastige Rede über Geld. Stattdessen teile ich mit dir folgende Erkenntnis:

Geld ist ein Nebenprodukt des Erfolgs. Bist du in etwas erfolgreich, kannst du damit auch Geld verdienen. So einfach ist das. Um wirklich erfolgreich zu werden, solltest du nicht an das Geld denken, sondern an das Vorhaben selbst. Dann bist du fokussiert und kannst es wirklich gut durchführen. Hat dann alles super geklappt, wirst du auch Geld verdienen.

Ich wollte damals immer viel Geld, schöne Autos, Urlaube, usw. Dann, nach einem tiefen Sturz, orientierte ich mich neu. Ich wollte kein Geld mehr, sondern einfach nur das tun, was ich richtig und wichtig finde. Und siehe da: Plötzlich wurde ich erfolgreich und es war auch genug Geld da, um all das zu kaufen, was ich mir damals gewünscht hatte. Erstaunlicherweise stellte ich dann fest, dass all diese materiellen Dinge nichts für mich sind. Sie geben mir einfach kein besonderes Gefühl.

Daher kann ich dir nur empfehlen: Was immer du auch machst, mach es nicht für das Geld. Wenn du gut darin bist, wirst du ohnehin Geld damit verdienen. Dann kannst du immer noch entscheiden, was du damit anfängst.

Was ist Erfolg für dich?

Es gibt keine allgemein gültigen Erfolgsrezepte. Jeder muss selbst herausfinden, was er vom Leben möchte. Meine 5 „Geheimnisse“ können dir jedoch dabei helfen, echte Fortschritte zu machen. Ich versichere dir, dass sie praxiserprobt sind.

Ich wäre ein furchtbarer Autor, wenn ich dir an dieser Stelle nicht mein Buch „Die Erfolgsgarantie“ empfehlen würde. Es beschäftigt sich intensivst mit dem Thema Erfolg und wird dir viele hilfreiche Anregungen vermitteln, mit denen du arbeiten kannst.
(Schau dir das Buch hier an!)

Mich interessiert, wie du persönlich Erfolg definierst. Was sind deine Ziele und was unternimmst du, um sie zu erreichen? Hinterlasse einen Kommentar unter dem Artikel oder schreibe mir an michael@dein-fussabdruck.de.

Nun wünsche ich dir einen wunderbaren Tag und natürlich viel Erfolg bei all deinen Vorhaben!

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

 

Titelbild: Unsplash.com, © Nathan Van Egmond

5 Kommentare, sei der nächste!

  1. Danke für diesen großartigen Blogartikel! Ein weiterer Baustein und eine tolle Ergänzung zum Buch „Die Erfolgsgarantie“, das ich die letzten Tage erst verschlungen und dann beim zweiten mal intensiv durchgearbeitet habe. Es ist ein sensationeller Ratgeber, der einfach keine Fragen und Wünsche offen lässt und dabei herrlich leicht verständlich, logisch und einleuchtend geschrieben ist. Ich habe daraus viele wichtige Erkenntnisse gewonnen und bin zutiefst dankbar, dass ich auf dieses wunderbare Buch gestoßen bin – ein wahrer Schatz! Unbezahlbar und mir mit Sicherheit eine echte Hilfe beim Erreichen meiner Ziele. Danke!

    P.s. Ein gute Entscheidung, das Buch in Du-Form zu schreiben und ein Hardcover zu wählen! Beides habe ich beim Selbstbewusstseins-Buch direkt vermisst… Momentan lese ich als drittes Buch nun die Grundsätze des Glücks und finde auch das sehr vielversprechend! Ich bin in kürzester Zeit zum Michael Leister Fan geworden. Weiter so! Beide Daumen hoch!

    1. Hallo Michaela,

      herzlichen Dank für dein Feedback und deine lobenden Worte. Ich werde noch ganz verlegen 🙂

      Es freut mich wirklich sehr, dass du aus den Büchern und vor allem aus „Die Erfolgsgarantie“ viel Kraft und Motivation ziehen kannst. Hoffentlich findest du auch in den Grundsätzen des Glücks viele Anregungen und Antworten.

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

      Viele Grüße
      Michael

  2. Hi Michael,

    für mich Erfolg bedeutet die eigene Ziele zu erreichen. Umso größer die Ziele, desto größer der Erfolg. Ich habe mich als Ziel gesetzt Web Entwickler zu werden. Und falls ich mich als Freiberufler auf diesem großem Arbeitsmarkt durchsetzen könne, das wäre schon ein Erfolg für mich sein. Aber wenn ich ein Software Unternehmen gründen könne, das auf internationale Ebene agieren würde, das wäre eine immense Leistung!
    Man ist so groß wie seine Träume. Und wenn man sein Ziel erreicht hat, kann man einfach sich zurücklehnen und die Früchte seines Erfolgs genießen. Was wir bei den erfolgreichsten Menschen dieser Welt beobachten ist, dass, egal wie viel sie erzielt haben, haben sie das nächste Ziel schon vor Augen. Diese Mentalität möchte ich in meinem Leben haben! Deswegen bin ich dir sehr dankbar, dass du mit deinen Bücher und Artikeln mich auf diesen Weg unterstützt.

    Freundliche Grüße
    Alex

    1. Hallo Alex,

      das ist eine sehr gute und auch ehrgeizige Einstellung. Ich persönlich finde, dass man die richtige Mitte finden sollte: Sowohl immer hungrig nach Erfolg und dem nächsten Ziel bleiben, als auch Zufriedenheit und Dankbarkeit für das empfinden, was bereits da ist.
      Es freut mich, dich auf deinem Weg unterstützen zu können und ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg.

      Viele Grüße
      Michael

    2. Hi Alexander,
      Ich wünsche Dir, egal ob Web-Entwickler, Konzernlenker oder in einem handwerklichen Beruf tätig, dass Du dein LEBEN erfüllt und gesund genießen kannst.
      Was immer Du dir als Ziel setzt, DU wirst es mit Willen, Ehrgeiz und durch TUN auch SCHAFFEN!
      lg Chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.