Wie du schnell und effektiv Gutes in dein Leben bringst

Und plötzlich ist alles anders…

Es ist keine weltbewegende Neuigkeit, wenn ich dir sage, dass deine Gedanken darüber entscheiden, wie positiv oder negativ du das Leben wahrnimmst. Am Ende des Tages ist unser Glück eine Einstellungssache, denn die ganze Welt findet in uns und unseren Gedanken statt.
Wir entscheiden selbst darüber, ob wir uns über Geschehnisse aufregen, sie mit Humor nehmen oder uns davon gar nicht erst aus der Ruhe bringen lassen.
Das Leben konfrontiert uns oft mit Situationen, die wir uns nicht ausgesucht haben, doch es ist unsere freie Entscheidung, wie wir damit umgehen.

Du hast immer Einfluss auf dein Lebensglück. Du bist zu jedem Gedanken fähig, also kannst du dich auch dazu entscheiden, positiv zu denken.
Denk einmal ganz logisch darüber nach: Wenn du ständig pessimistisch, demotiviert und voller Zweifel bist, ist es auch unwahrscheinlich, dass dir etwas Positives passiert. Selbst, wenn etwas Gutes geschieht, nimmst du es vermutlich gar nicht wahr, weil deine Aufmerksamkeit so sehr auf Negatives gerichtet ist!

Wenn du jedoch positiv, motivierend und optimistisch denkst, öffnest du dich für das Gute im alltäglichen Leben. Du entscheidest dich dazu, einen Sinn in allen Dingen und Erfahrungen zu sehen. Auch in den schlechten! Du ziehst das Positive an und wirst langfristig glücklicher.
Das ist das Gesetz der Anziehung in seiner einfachsten Form.

„Das ist doch Schönrederei“

Viele Menschen glauben, das positive Denken sei verlogen. Es sei eine reine „Schönrederei“ eines schlechten Lebens. Ich muss zugeben: Tatsächlich geschieht viel Schlechtes um uns herum. Doch die entscheidende Frage ist, ob das besser wird, wenn wir eine mindestens genauso schleche Einstellung dazu haben. Ist es nicht viel sinnvoller, eine positive Einstellung zu seinem eigenen Einflussbereich zu entwickeln und anderen somit ein Vorbild zu sein?
Es ist niemals falsch, positiv zu denken und sein Leben zu genießen.

Rede dir alles schön

Die „Schönrederei“ kann ziemlich praktisch sein! Wir Menschen können alles für wahr halten. Unser Unterbewusstsein ist unpersönlich. Es unterscheidet nicht zwischen moralisch oder unmoralisch, gut oder schlecht. Es nimmt auf, was unser Bewusstsein (also unser bewusstes Denken) am intensivsten denkt und macht genau das zu unserer Wahrheit. Das ist der Grund dafür, dass Menschen so unterschiedlich sein können. Deshalb können Menschen so verschiedene und festgefahrene Meinungen bezüglich Politik, Religion, Wissenschaft und allen anderen möglichen Bereichen haben. Weil alle ihre eigenen Gedanken für die einzige Wahrheit halten.

Wir können das zu unserem Vorteil nutzen. Wir können das Gute im Leben zu unserer Wahrheit machen, fest daran glauben und es somit in unseren Alltag ziehen. Hierfür müssen wir nur bewusst an Positives denken und es uns immer wieder einreden. Das ist tatsächlich so simpel.
Manche Menschen glauben zum Beispiel an absoluten Unfug, was das Abnehmen betrifft. Sie haben so oft von „schweren Knochen“ gehört, dass sie diesen Mythos irgendwann als Wahrheit aufgenommen haben. Genauso kannst du so oft von positiven Wahrheiten des Lebens hören, bis du sie im Unterbewusstsein aufnimmst und verwirklichst.

Stell dir einmal eine Schale voller Schmutzwasser vor. Das schmutzige Wasser ist die Gesamtmenge deiner negativen Gedanken. Nun lässt du einen klaren, sauberen Wassertropfen in die Schale fallen und stellst fest, dass an der Einschlagsstelle für einen kurzen Moment Klarheit herrscht. Also lässt du noch einen sauberen Tropfen hinein und danach noch einen. Mit jedem einzelnen Tropfen wird das Wasser in der Schale klarer, bis irgendwann kein Schmutz mehr vorhanden ist.
JEDER positive Gedanke ist ein sauberer und klarer Wassertropfen. Je mehr du positiv denkst, desto intensiver reinigst du deine Gedankenwelt.

Wiederhole ständig gute und förderliche Glaubenssätze. Wenn du ein paar Anregungen suchst, findest du sie zum Beispiel hier: (Einfach klicken.)

Sage dir immer wieder, dass alles gut werden wird. Dass schlechte Zeiten nicht ewig anhalten. Dass jeder Schmerz vergänglich ist. Dass du all deine Ziele erreichen kannst. Dass das Leben schön ist und dass alles einen tieferen Sinn hat. Dass du alles haben kannst, wonach du dich sehnst. Dass du mit deinen Mitmenschen im Einklang sein kannst.
Sei dankbar für all das Gute um dich herum und erinnere dich daran, wie viel Schönes es um dich herum gibt. All das ist die Essenz des positiven Denkens.

Leider nehmen die meisten Menschen das Ganze nicht sonderlich ernst. Sie denken, das sei esoterischer Kram und würde eh nicht funktionieren. Doch, wenn unsere Gedanken nicht funktionieren, was dann? Unterschätze niemals die Macht deiner Gedanken! Die Wurzel all dessen, was um dich herum geschieht, liegt genau dort.
Jeder kreative Prozess, jede soziale Interaktion und jede Entscheidung beginnt in deinem Denken!

Beginne noch heute

Ja, man kann sich das Gute tatsächlich einreden. So lange, bis der negative Widerstand verblasst. Denke dabei immer an die Wasserschale, denn sie ist ein großartiges Sinnbild dafür, wie sich Stück für Stück alles verändert.
Du kannst dir das Leben aufbauen, das du leben willst und die dafür nötige Grundeinstellung kannst du entwickeln, indem du dir positive Gedanken zu Gemüte führst, die dich wirklich weiterbringen.
Wenn das für dich nach „Schönrederei“ klingt, dann solltest du dich ernsthaft fragen, wie gut deine bisherigen Erfahrungen mit Motivationslosigkeit und negativen Gedanken sind. Am Ende des Tages liegt es immer bei dir, was du aus dir, deinem Leben, deinen Gedanken und deinen Möglichkeiten machst.

Beginne noch heute, dein Unterbewusstsein mit positiven Glaubenssätzen zu nähren. Jeder gute Gedanke ist ein sauberer Wassertropfen.
Du wirst erstaunt darüber sein, wie schnell sich etwas zum Positiven verändern kann, wenn man nur eine kleine Anpassung an seiner Lebenseinstellung vornimmt.

In diesem Sinne wünsche ich dir viele positive Gedanken, viel Erfolg und natürlich ein wunderbares Wochenende.

Es ist schön, dass du dabei bist.
Michael

Titelbild: Pixabay.com, © JesusLeal

8 Kommentare, sei der nächste!

  1. Das Schönreden wird in der Psychologie mit dem Wort Selbstverbalisation bezeichnet. Es hilft auch, so ist meine Erfahrung.

    Glücklich ist, wer sich nicht darüber sorgt, was ihm fehlt, sondern sich darüber freut, was er hat. (Norwegisches Sprichwort)

    1. Hallo Stephan,

      Ja, das Wort „Selbstverbalisation“ habe ich auch schon häufig gelesen und ich kann dir nur zustimmen, was die Wirksamkeit betrifft.
      Das Sprichwort ist sehr schön und könnte bestimmt den einen oder anderen auf positive Ideen bringen 🙂

      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Michael

    1. Hallo Linda,

      das stimmt! Jeder von uns lebt sein ganz eigenes Leben mit seiner ganz eigenen Gedankenwelt. Sobald man begreift, dass alles möglich ist, verschwinden alle Grenzen.

      Viele Grüße
      Michael

  2. Wir sind die Wettermacher unserer Welt, meistens sind wir Regenmacher (Zen Meister Hinnerk Polenski)

    Ich habe noch nicht herausgefunden warum wir oft negative Gedanken haben – ich denke, es wurde uns (Europäern?) anerzogen.
    Mir gefällt das mit dem SCHÖNDENKEN sehr gut …mit der Kraft deiner Gedanken gestaltest DU deine WELT!!
    lg Chris

    1. Hallo Chris,

      ein wirklich schönes Zitat!
      Auch ich denke, dass das negative Denken größtenteils anerzogen ist. Es hat sich einfach über die Jahrhunderte als feste Gewohnheit eingeschlichen.
      Es liegt an jedem von uns selbst, etwas dagegen zu unternehmen und für uns selbst eine positivere Gedankenwelt zu erschaffen. Es ist möglich!

      Viele Grüße
      Michael

  3. Hallo Michael,

    zu diesem Wochenblog gibt es zwei Zitate, die Buddha zugeschrieben werden und die das Thema jeweils in einem Satz treffend zusammenfassen:

    Der Geist ist alles – was du denkst, das wirst du

    Du wirst morgen sein, was du heute denkst

    Viele Grüße
    Manfred

    1. Hallo Manfred,

      danke für die sehr treffenden Zitate! Die meisten Menschen glauben nicht an die Macht unserer Gedanken, doch mit der Zeit zeigt sie sich.
      Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.

      Viele Grüße
      Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.